Abo
  • Services:
Anzeige
Zwei Racksysteme werden von Netgear zurückgerufen.
Zwei Racksysteme werden von Netgear zurückgerufen. (Bild: Netgear)

NAS-Ausfälle: Seagate schweigt, Netgear ruft zurück

Zwei Racksysteme werden von Netgear zurückgerufen.
Zwei Racksysteme werden von Netgear zurückgerufen. (Bild: Netgear)

Netgear wird der Weiterbetrieb rund um die Intel-C2000-basierten NAS-Systeme zu riskant. Seagate hingegen will sich bis heute auf Nachfrage nicht zu möglichen Schäden äußern. Interessanterweise betrifft das auch Western Digital, obwohl eine Antwort dieses Herstellers einfach sein sollte.

Nach den angekündigten Untersuchungen hat Netgear jetzt weitergehende Informationen zu potenziell ausfallenden NAS-Systemen veröffentlicht. Demzufolge sind die Systeme RN3130 und RN3138 betroffen sowie mehrere WLAN-Controller (WC/WB7500/7600 unterschiedlicher Revisionen). Netgear wird sich mit allen registrierten Nutzern in Verbindung setzen und fordert Nutzer, die ihr System nicht registriert haben, auf, dies nachzuholen.

Anzeige

Netgear beruhigt aber auch zugleich. Die höhere Ausfallwahrscheinlichkeit der C2000er-Serie tritt erst nach einigen Jahren des Betriebs auf. Interessanterweise nennt Netgear nicht die Ursache des Problems. Offiziell ist der Intel-Prozessor nicht schuld. Stattdessen nimmt Netgear die Schuld auf sich. Einem Bericht von The Register zufolge könnte das mit Stillschweigeabkommen zusammenhängen, die mit Intel bestehen. Das könnte auch erklären, warum andere Hersteller mit Informationen zurückhaltend sind. Wie bereits bekannt, gibt es bei Intel-C2000-basierten NAS-Systemen verschiedener Hersteller ein erhöhtes Ausfallrisiko und die meisten Hersteller haben uns Rückmeldung gegeben, ob und wie sie betroffen sind. Netgear ist allerdings der erste, der aktiv Geräte austauschen wird. Das liest sich zwar nur zwischen den Zeilen in der Service Note, allerdings hat Netgear dies The Register bestätigt. Unbekannt ist nur, wie und wann der Austausch durchgeführt wird. Vermutlich braucht es eine neue Board-Revision mit dem neuen C2000-Stepping.

Zwei Festplattenhersteller haben aber bis heute nicht auf unsere Anfragen reagiert. Sowohl Seagate als auch Western Digital sagten uns, dass es keine weiteren Informationen gibt. Wir hatten die Unternehmen am 28. Februar 2017 noch einmal an unsere Anfrage vom 15. Februar erinnert und bekamen vergangene Woche die Bestätigung, dass es keine weitere Antwort gibt. Bei einer Produktkategorie, bei der es auf Zuverlässigkeit und Vertrauen ankommt, ist das ein fragwürdiges Verhalten. Dabei sollte für Western Digital eine Antwort kein Problem sein. Soweit uns bekannt ist, setzt das Unternehmen keine C2000-CPUs ein. Bei Seagate ist das anders. Der Hersteller hat einzelne Produkte mit der C2000-Serie ausgestattet. Das Unternehmen sagte uns nur, dass die Situation weiterhin mit "Hochdruck" untersucht werde.


eye home zur Startseite
DennyM 12. Mär 2017

Gestern Mittag hat sich Synology bei mir gemeldet. Als erstes, Zitat: "Wir können Ihnen...

maci23 06. Mär 2017

Ich finde es schon eigenartig, dass sich NAS Hersteller gar nicht dazu äußern. Ich habe 2...

narfomat 06. Mär 2017

wenn die daten irgendwas wert sind, direkt auf ein anderes NAS oder fileserver umsteigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  2. Experis GmbH, Vilsbiburg
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: CCC verwechselt Internet mit Mobilfunknetz?

    RipClaw | 22:32

  2. Re: Horizon Zero Dawn für PC....

    Hotohori | 22:30

  3. Re: Vergleich mit TV und Videothek Preisen.

    bombinho | 22:29

  4. Re: Nach dem Theater mit Amazon FreeTime Unlimited

    hardtech | 22:23

  5. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    kampfwombat | 22:22


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel