NAS-Ausfälle: Seagate nennt betroffene Modelle und beruhigt Nutzer

Dass Seagate von potenziellen Ausfällen von Intels C2000-CPUs betroffen ist, war bereits bekannt. Der Festplattenhersteller nennt jetzt die beiden NAS-Modelle, die ausfallen können. Die Wahrscheinlichkeit ist aber nicht hoch, es gibt also keinen Rückruf.

Artikel veröffentlicht am ,
Eines von zwei potenziell betroffenen Systemen
Eines von zwei potenziell betroffenen Systemen (Bild: Seagate)

Rund um die Problematik der potenziell mit höherer Wahrscheinlichkeit ausfallenden Intel-C2000-CPUs hat sich jetzt auch Seagate geäußert. Dem Unternehmen zufolge sind die NAS-Systeme Seagate NAS Pro und Seagate Windows Server 4-bay NAS potenziell von dem CPU-Fehler betroffen.

Das Unternehmen beruhigt die Anwender aber zugleich. In der Mehrzahl erwartet Seagate, dass Nutzer niemals einen Ausfall erfahren werden, der durch den Prozessor entsteht. Die Systeme werden der Erwartung entsprechend arbeiten. Die Aussage basiert auf einer eigenen Datenanalyse zu bisherigen Ausfällen. Bezogen auf den C2000 ist es laut Seagate bisher noch zu keinem einzigen Ausfall gekommen. Es wird aber zugleich versichert, dass die Situation weiter beobachtet wird und gegebenenfalls weitere Informationen folgen werden. Viele Systeme sind anscheinend ohnehin nicht im Umlauf, zumindest bewirbt das Unternehmen seine NAS-Lösungen nicht gerade aktiv.

Einen Rückruf, wie ihn Netgear vornimmt, oder eine Garantieverlängerung, wie sie seitens Synology gewährt wird, gibt es also bisher nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Grace Hopper Superchip
Nvidia zeigt den DGX GH200 AI-Supercomputer

Computex 2023 Die Kombination aus Grace Hopper, Bluefield 3 und NVLink ergibt funktional eine riesige GPU mit der Rechenkapazität eines Supercomputers und 144 TByte Grafikspeicher.

Grace Hopper Superchip: Nvidia zeigt den DGX GH200 AI-Supercomputer
Artikel
  1. Cortex v9 & v5 GPU: Arm setzt für Mobile SOCs voll auf 64-Bit
    Cortex v9 & v5 GPU
    Arm setzt für Mobile SOCs voll auf 64-Bit

    Computex 2023 Handys sollten durch den Wegfall von 32-Bit schneller, sicherer und trotzdem deutlich sparsamer werden.

  2. Reiner Haseloff: Ministerpräsident fordert Nullrunde bei Rundfunkbeitrag
    Reiner Haseloff
    Ministerpräsident fordert Nullrunde bei Rundfunkbeitrag

    Zwei Jahre soll der Rundfunkbeitrag eingefroren werden, die Zukunftskommission derweil Reformideen vorlegen, schlägt Sachsen-Anhalts Ministerpräsident vor.

  3. Gefangen im Zeitstrom, verloren im All: Die zehn besten Sci-Fi-Serien der 1960er
    Gefangen im Zeitstrom, verloren im All
    Die zehn besten Sci-Fi-Serien der 1960er

    Sie sind die Klassiker, auf denen das ganze Genre aufbaut: die großen Science-Fiction-Serien der 1960er. Neben Star Trek gab es hier noch viel mehr.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Microsoft Xbox Wireless Controller 40,70€ • Lexar Play 1 TB 99,60€ • DAMN!-Deals mit AMD-Bundle-Aktion • MindStar: AMD Ryzen 9 5950X 429€, MSI RTX 3060 Gaming Z Trio 12G 329€, GIGABYTE RTX 3060 Eagle OC 12G 299€, be quiet! Pure Base 500DX 89€ • Logitech bis -46% [Werbung]
    •  /