Nanotechnologie: Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen

Nanoröhrchen statt Hologramme: US-Forscher haben eine neue Möglichkeit entwickelt, um Markenprodukte zu kennzeichnen. Der Atem macht die Nanobilder sichtbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Angehaucht: Die Feuchtigkeit des Atems macht Marilyn Monroe sichtbar.
Angehaucht: Die Feuchtigkeit des Atems macht Marilyn Monroe sichtbar. (Bild: UMich)

Forscher der Universität von Michigan in Ann Arbor haben einen Kunststoff entwickelt, der, wenn er angehaucht wird, Bilder zeigt, die zuvor nicht sichtbar waren. Das Material könnte als Fälschungssicherung genutzt werden - vergleichbar mit den heute eingesetzten Hologrammen.

Stellenmarkt
  1. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
  2. SAP Logistik Berater (m/w/x) - SAP PP, MM, EWM, QM, SD
    über duerenhoff GmbH, Würzburg
Detailsuche

Das Bild - die Forscher um Projektleiter Nicholas Kotov haben ein Bild der Schauspielerin Marilyn Monroe genommen - besteht aus einer Anordnung von Kunststoffstäbchen im Nanomaßstab. Das Bild ist im Normalzustand nicht zu sehen. Wird es angehaucht, schlägt sich die Feuchtigkeit an den Nanostäbchen nieder, wodurch das Bild erkennbar wird. Die Forscher beschreiben ihre Entwicklung in der Fachzeitschrift Advanced Materials.

Stabile Nanoröhrchen

Frühere Nanoröhrchen brachen, wenn daran gerieben wurde. Diese Röhrchen hingegen bestehen aus einer Mischung aus Polyurethan und Epoxyd. Das Material ist stabil genug, dass die Röhrchen, deren Durchmesser 100 mal kleiner ist als der eines menschlichen Haars, nicht brechen, wenn daran gerieben wird.

Die Etiketten mit den Nanostäbchen werden gedruckt. Es sei schwierig, die Schablonen herzustellen. Dann aber könnten die Etiketten massenhaft auf große Rollen gedruckt werden. Die Forscher haben sie schon auf Kunststoff, Stoff, Papier und Metall aufgebracht. Sie glauben, dass sie auch auf Glas und Leder halten würden.

Fälschungssicher

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Herstellung sei so günstig, dass Unternehmen damit ihre Produkte kennzeichnen könnten, sagen die Forscher. Sie denken etwa an Arzneimittel oder Markenartikel - Käufer könnten dann sicher sein, dass sie keine Fälschung kaufen. "Man kann mit einem Atemzug nachprüfen, ob man das echte Produkt hat", erklärt Kotov.

Vorteil dieser Nanostrukturen sei, dass sie nur schwer nachgemacht werden könnten, da für ihre Herstellung spezielle Werkzeuge nötig seien, sagt Kotov. Hologramme, wie sie heute vielfach verwendet werden, seien hingegen einfach nachzumachen. "Eine Aufgabe im Kampf gegen Fälschungen ist, den Fälschern etwas vorauszuhaben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Shismar 10. Aug 2014

Die Frage ist nicht ob das Produkt schwer nachzumachen ist, sondern die...

tibrob 10. Aug 2014

Das Nanoröhrchen ist dann wahrscheinlich halt weg oder beschädigt. Und ... was hat man davon?

tibrob 10. Aug 2014

... und du bist der Ansicht, dass dieses Nanoröhren, was vielleicht 0,0000001% des...

Anonymer Nutzer 10. Aug 2014

Im Bild siehst du eine leuchtende Grafik wie sie bei diesen holografischen Bildchen auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /