Nano-Chip: Umprogrammierung von biologischem Gewebe im lebenden Körper

Hautgewebe in Blutgefäße umwandeln? Ein Forschungsteam hat dafür einen Nano-Chip entwickelt. Bald könnte er am Menschen getestet werden.

Artikel veröffentlicht am , Patrick Klapetz
Dr. Chandan Sen hält einen Nanotransfektionschip im Gebäude der medizinischen Forschungsbibliothek an der Indiana University School of Medicine.
Dr. Chandan Sen hält einen Nanotransfektionschip im Gebäude der medizinischen Forschungsbibliothek an der Indiana University School of Medicine. (Bild: Indiana University School of Medicine)

Ein Forschungsteam der Indiana University School of Medicine hat einen Nano-Chip entwickelt, der biologisches Gewebe im lebenden Körper umprogrammieren kann. Das Siliziumgerät soll Hautgewebe in Blutgefäße und Nervenzellen umwandeln und wird derzeit bei verschiedenen Therapien an Labormäusen angewendet.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (w/m/d) internationaler Großkunde im E-Commerce
    Bechtle direct GmbH, Neckarsulm
  2. Projektmanager*in (w/m/d) Datenmanagement für On-Demand-Angebote
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Dazu gehören unter anderem die Verhinderung und Umkehr von Nervenschäden, die durch Diabetes verursacht werden. Ein weiterer Anwendungsbereich findet sich bei Schlaganfällen. Dort will man die entstandenen Hirnschäden mit der Methode beheben. Die Technik sei somit vielfältig einsetzbar und könnte bei der Behandlung von vielen menschlichen Gesundheitsproblemen infrage kommen. Mittlerweile wurde das Gerät vom Prototyp in die standardisierte Herstellung übergeleitet.

Anwendungsbereiche des medizinischen Nano-Chips

Die Arbeit wurde am 26. November 2021 unter dem Titel Fabrication and use of silicon hollow-needle arrays to achieve tissue nanotransfection in mouse tissue in vivo (engl. Herstellung und Verwendung von Silizium-Hohlnadelarrays zur Nanotransfektion von Gewebe in Mäusen am lebenden Organismus) in der Fachzeitschrift Nature Protocols veröffentlicht.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Dieser kleine Siliziumchip ermöglicht Nanotechnologie, die die Funktion von lebenden Körperteilen verändern kann", erklärt Chandan Sen, Direktor des Indiana Center for Regenerative Medicine and Engineering. "Wenn zum Beispiel die Blutgefäße einer Person durch einen Verkehrsunfall beschädigt wurden und sie eine Blutversorgung benötigt, können wir uns nicht mehr auf das bereits vorhandene Blutgefäß verlassen, weil es zerquetscht ist, sondern wir können das Hautgewebe in Blutgefäße umwandeln und die gefährdete Gliedmaße retten."

Das Team hat in seinem Bericht Details zur Herstellung des Chips veröffentlicht. Laut Sen könnte jeder Fachmann oder Fachfrau diesen Chip innerhalb von fünf bis sechs Tagen mit Hilfe des Forschungsberichts herstellen. Mit ihm könnte man in Zukunft weltweit eine solche regenerative Therapiemöglichkeit anbieten, hofft der Wissenschaftler.

Außerdem handle es sich um ein nicht invasives Nano-Chip-Gerät, das Gewebefunktionen durch die Anwendung eines harmlosen elektrischen Funkens umprogrammieren kann. Innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde sollen dabei spezifische Gene übertragen werden. Im Labor konnte man bereits das Hautgewebe eines verletzten Beines in Blutgefäße umwandeln und somit die Verletzung beheben. Nun hofft Sen auf die Zulassung der Food and Drug Administration FDA. Anschließend könnte das Gerät für die klinische Forschung am Menschen erprobt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Katsuragi 09. Dez 2021 / Themenstart

im Durchschnitt ja, und zwar mit weitem Vorsprung vor anderen Zeiten. Es gibt natürlich...

CyberBiology 07. Dez 2021 / Themenstart

Die Herstellung von biologisch funktionalem Gewebe "de novo" oder, wie hier, "in situ...

Katsuragi 07. Dez 2021 / Themenstart

[...] hmm, ich habe keinen medizinischen Background, aber einen anderweitig...

Waswei... 07. Dez 2021 / Themenstart

Das wird keine neue Aufreger, sondern als Bestätigung vom bisherigen Verdacht gewertet.

Kakiss 06. Dez 2021 / Themenstart

Bei einer Umprogrammierung von Zellen hätte ich ehrlich gesagt als erstes an Krebs gedacht.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  2. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  3. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /