Abo
  • Services:
Anzeige
Einer der neuen LG-Fernseher mit Nano-Cell-Technologie
Einer der neuen LG-Fernseher mit Nano-Cell-Technologie (Bild: LG)

Nano Cell: LG zeigt neue UHD-Fernseher mit verbesserter Farbwiedergabe

Einer der neuen LG-Fernseher mit Nano-Cell-Technologie
Einer der neuen LG-Fernseher mit Nano-Cell-Technologie (Bild: LG)

Nano Cell nennt LG die bei seinen neuen Fernsehern verwendete Display-Technologie, die für akkuratere Farben sorgen soll. Die Vermischung einzelner Farbtöne soll reduziert werden. Zudem unterstützen die TVs Active HDR mit Dolby Vision.

LG hat auf der CES 2017 drei neue Super-UHD-LCD-Fernseher vorgestellt. Die Modelle SJ9500, SJ8500 und SJ8000 unterstützen dank Active HDR mit Dolby Vision verschiedene HDR-Formate, laufen mit der aktuellen Version von WebOS und bieten die neue Nano-Cell-Technologie. Die Geräte sind zwischen 55 und 85 Zoll groß.

Anzeige
  • Einer der neuen LG-Fernseher (Bild: LG)
  • LGs neue Fernseher mit Nano-Cell-Technologie (Bild: LG)
  • Einer der neuen LG-Fernseher (Bild: LG)
LGs neue Fernseher mit Nano-Cell-Technologie (Bild: LG)

Dank Nano Cell soll die Farbwiedergabe und -stabilität verbessert werden. Partikel mit einem Durchmesser von ungefähr einem Nanometer sollen überschüssige Lichtwellenlängen absorbieren und so ein Vermischen der einzelnen Farben verhindern.

LG erklärt dies anhand eines Beispiels: Bei herkömmlichen Fernsehern kann sich die Farbe Grün beispielsweise mit Gelb und Blau vermischen, was die Farbe ausbleichen lässt und gelbe und cyanfarbene Farbstiche produzieren kann. Dies soll bei den neuen LG-Geräten nicht passieren. Auch das Reflektionsverhalten soll verbessert sein.

Bei der Farbwiedergabe der drei neuen Fernseher hat LG mit Technicolor zusammengearbeitet. Dadurch sollen Farben insbesondere bei Filmen noch lebhafter und realistischer wirken. Der Technicolor Expert Mode soll im Laufe des Jahres 2017 für die Super-UHD-Fernseher verfügbar sein.

Auf den neuen Fernsehern läuft die neue WebOS-Version 3.5, die die Bedienung vereinfachen und die Steuerung mit der Magic Remote verbessern soll. Die neue Magic-Link-Funktion gibt dem Zuschauer Empfehlungen für favorisierte Inhalte und Informationen zu Schauspielern. Nutzer können die Fernseher mit einem Smartphone oder PC verbinden, um 360-Grad-Inhalte anzuschauen.

Preise und Verfügbarkeitsdaten zu den Fernsehern hat LG noch nicht preisgegeben.


eye home zur Startseite
Kusie 05. Jan 2017

Hallo, weiß jemand ob LG in den neusten TV Generationen noch (passives) 3D anbietet...

tk (Golem.de) 04. Jan 2017

Danke, habe es nachgetragen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Wetzlar
  3. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  2. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  3. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  4. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  5. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  6. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  7. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  8. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  9. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  10. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    maverick1977 | 09:29

  2. Re: Illegitime Rechnungen verschicken und Geld...

    Kleba | 09:25

  3. Re: Qualität

    wo.ist.der... | 09:25

  4. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    gbpa005 | 09:23

  5. Re: Meione Erfahrugn zeigt, das es nicht reicht...

    matok | 09:20


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 18:05

  4. 17:30

  5. 17:08

  6. 16:51

  7. 16:31

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel