NAND: Micron zeigt 232L-Speicher und WD den BiCS+

Beide Hersteller haben NAND-Flash mit höherer Dichte und gesteigerter Geschwindigkeit angekündigt, der für etwa SSDs gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Wafer von Mircon
Ein Wafer von Mircon (Bild: Micron)

Auf dem Investor Day 2022 von Micron und dem Investor Day 2022 von Western Digital gab es Neuerungen aus dem Bereich des NAND-Flash-Speichers, wie er für SSDs oder Smartphones verwendet wird: Micron stellte den 3D-NAND v6 mit 232 Schichten vor und Western Digital den BiCS+ als Nachfolger von BiCS6.

Stellenmarkt
  1. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim
  2. Betriebswirtin / Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

Micron hat bisher den 3D-NAND v5 mit 176 Layern im Angebot, wobei der Speicher aus zwei Stacks (88+88) besteht und initial als 512-GBit-Dies mit TLC produziert und später mit 1-TBit-QLC wurde. Der neue NAND-Flash mit 232 Schichten soll 1 TBit als TLC aufweisen und erneut aus zwei kombinierten Stapeln bestehen.

Wie gehabt wird die Kontrolllogik unter dem Speicher verbaut, Micron spricht von CuA (CMOS under Array). Ohne ins Detail zu gehen, gibt der Hersteller an, dass die Dichte und Geschwindigkeit steigen sowie die Effizienz besser ausfallen sollen als beim 3D-NAND v5. Ende des Kalenderjahres 2022 soll die Produktion des neuen Flash-Speichers anlaufen.

Auch Flash Forward erhöht auf über 200 Layer

Western Digital nennt den Nachfolger von BiCS6 nicht BiCS7, sondern (vorerst?) BiCS+. Der BICS6 weist als 1-TBit-QLC-Die mit 162 Schichten laut Hersteller die höchste Dichte auf, da die Chips mit 68 mm² ein bisschen kompakter sind als die 176-Layer-Versionen von Micron (69,3 mm²) und SK Hynix (69,6 mm²). Zum BiCS+ gab Western Digital keine exakte Schichthöhe (2XX) an, machte aber Performance-Angaben.

  • Der BiCS+ soll über 200 Schichten aufweisen ... (Bild: WD)
  • ... und dabei dichter sowie schneller sein. (Bild: WD)
  • Der 3D-NAND v6 hat 232 Schichten. (Bild: Micron)
Der BiCS+ soll über 200 Schichten aufweisen ... (Bild: WD)
Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der NAND-Flash-Speicher soll eine um 55 Prozent höhere Dichte und eine um 60 Prozent gesteigerte Transferrate aufweisen, die Zellen sollen sich um 15 Prozent schneller programmieren lassen. Der Roadmap zufolge wird der BiCS+ ab Ende 2023 produziert, wobei sich Western Digital hier auf die Fab des japanischen Partners Kioxia (einst Toshiba) Memory verlässt. Das gemeinsame Joint Venture heißt Flash Forward.

Samsung hat derzeit den V-NAND v7 mit 176 Schichten im Angebot, der V-NAND v8 soll ebenfalls auf über 200 Layer kommen. Beide Flash-Speicher-Varianten wurden allerdings noch nicht offiziell eingeführt, sondern einzig auf Konferenzen wie der ISCC 2021 besprochen respektive auf dem Samsung Tech Day 2021 kurz angerissen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Agile Softwareentwicklung
Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
Von Frank Heckel

Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
Artikel
  1. Spielebranche: Management möchte Electronic Arts verkaufen
    Spielebranche
    Management möchte Electronic Arts verkaufen

    EA-Chef Andrew Wilson will eine Firma verkaufen - seine. Verhandlungen soll es mit Amazon, Apple und zuletzt mit Disney gegeben haben.

  2. Sony-Xperia-Smartphone mit 400 Euro Rabatt bei Amazon
     
    Sony-Xperia-Smartphone mit 400 Euro Rabatt bei Amazon

    Das Sony Xperia 1 III gibt es bei Amazon zum absoluten Schnäppchenpreis. Außerdem: Tablets von Lenovo, Notebooks von HP und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /