• IT-Karriere:
  • Services:

Nahverkehr: Elektrobusse der BVG machen wegen Kälte schlapp

Der Frost macht einigen Elektrobussen der BVG zu schaffen: Die Batterieladung reicht mitunter nicht aus, um ans Ziel zu kommen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Ein Elektrobus der BVG
Ein Elektrobus der BVG (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Einige Elektrobusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben Schwierigkeiten mit dem Winter-Härtetest. 23 Mal fielen E-Busse auf den Linien am 8. Februar 2021 aus, wie die Berliner Morgenpost am 10. Februar berichtete. Wegen der Kälte reiche die Batterieladung nicht aus. Eine BVG-Sprecherin sagte, die Ausfälle entsprächen 1,7 Prozent der Elektrobusleistung.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Raven51 AG, Frankfurt am Main

Die Busse seien durch andere Elektrofahrzeuge oder Dieselbusse ersetzt worden, in denen Fahrgäste die Fahrt fortsetzen konnten. "Aus diesem Grund hat sich niemand die Füße abgefroren", betonte die Sprecherin. Eigentlich müssten die Busse bei minus zehn Grad 130 Kilometer fahren. Die BVG sei mit dem Hersteller über eine Lösung im Gespräch.

Wie Verbrenner verbrauchen auch Elektrobusse an kalten Tagen mehr Energie, weil die Heizung über die Batterie läuft. Die Probleme traten nach BVG-Angaben bei Fahrzeugen auf, die per Stecker auf den Betriebshöfen aufgeladen werden. Keine Schwierigkeiten gibt es demnach mit Modellen, die an Endhaltestellen aufladen.

BVG vergrößert ELektrobus-Flotte nach und nach

Die BVG setzt seit fast zwei Jahren Elektrobusse auf verschiedenen Strecken ein. Im Herbst 2020 konnte der die Nahverkehrsgesellschaft den 100. Bus in Betrieb nehmen. Zu diesem Zeitpunkt gab die BVG die Zuverlässigkeit mit 91 Prozent an. 2.800 Tonnen Kohlendioxid sollen eingespart worden sein.

Berlin erlebt wie weite Teile Deutschlands zu Beginn des Jahres 2021 einen sehr strengen Winter mit Tiefsttemperaturen bis weit unter dem Gefrierpunkt - und das auch tagsüber. Derartig niedrige Temperaturen, die zudem mit durchgängigem Schneefall verbunden sind, hat es seit Jahren nicht mehr gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

BlindSeer 12. Feb 2021 / Themenstart

Dann ist euer ÖPNV besser ausgestattet als unserer. ;) Hier ist im Winter entweder kalt...

klick mich 11. Feb 2021 / Themenstart

Worauf sich die 1,7% beziehen? Könnten auch die nicht bedienten Streckenkilometer sein...

mke2fs 11. Feb 2021 / Themenstart

Ja und Nein. Ich weiß nicht wie es in den Bussen realisiert ist. Aber bei der Zoe die wir...

mke2fs 11. Feb 2021 / Themenstart

Hängt davon ab was du als Effizient betrachtest. Ein Verbrenner heizt immer, auch im...

Weitsicht0711 11. Feb 2021 / Themenstart

Hier hat der Hersteller, es geht nur um einen, seine Aufgabe nicht erfüllt. Im...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
    Die Qual der Wahl am Kabel

    Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
    Von Jan Rähm

    1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
    2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
    3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

    EOS 5D Mark I und Mark II: Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro
    EOS 5D Mark I und Mark II
    Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro

    Canons EOS 5D und Mark II sind im Jahr 2021 eine gute Wahl für die Hobbyfotografie. Wir erklären, was beim Gebrauchtkauf zu beachten ist.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K Pro macht Anwenderwünsche wahr
    2. Leica Q2 Monochrom im Test Nur Schwarz-Weiß-Aufnahmen für stolze 5.590 Euro
    3. Metalenz Einzelne Linse könnte Smartphone-Kameras flacher machen

      •  /