Nahverkehr: Berlin stockt Elektrobus-Flotte auf

Bis Ende des Jahres will die BVG in der deutschen Hauptstadt über 230 Elektrobusse im Einsatz haben - knapp 15 Prozent aller Busse.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Einer der neuen Busse von Ebusco
Einer der neuen Busse von Ebusco (Bild: BVG/Andreas Süß)

138 Elektrobusse sind bereits für die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in der Hauptstadt im Einsatz - in den kommenden Monaten kommen 90 weitere hinzu. Das erste Fahrzeug der neuen Modelle vom niederländischen Hersteller Ebusco hat das Unternehmen am 26. August 2022 vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Informatikerin (m/w/d)
    NLQ Hildesheim, Hildesheim
  2. RPA Developer (m/w/d)
    Beurer GmbH, Ulm
Detailsuche

"Mit den neuen Fahrzeugen werden erstmals auch E-Busse im Süden und Westen Berlins unterwegs sein", teilte die BVG mit. "Auf den Betriebshöfen Britz und Cicerostraße entsteht derzeit die entsprechende Ladeinfrastruktur für je 30 E-Busse."

Bis Ende dieses Jahres sollen damit knapp 230 Elektrobusse in der Hauptstadt im Einsatz sein. Das entspricht der BVG zufolge rund 15 Prozent aller Linienbusse in Berlin. Bis 2030 will der Senat die gesamte Flotte auf Elektroantriebe umrüsten.

Berlin verwendet seit sieben Jahren Elektrobusse

"Vor über sieben Jahren haben wir die ersten vier Elektrobusse in Betrieb genommen und tauschen seitdem kontinuierlich Diesel- gegen Elektrobusse aus", teilte BVG-Betriebsvorstand Rolf Erfurt mit. "In dieser Zeit haben wir gelernt, wie die Umstellung der gesamten Busflotte in einer Stadt wie Berlin gelingen kann und können nun auch das Tempo bei den Fahrzeugbestellungen erhöhen."

  • Der neue Ebusco-Bus für die BVG (Bild: BVG/Andreas Süß)
  • Der neue Ebusco-Bus für die BVG (Bild: BVG/Andreas Süß)
  • Der neue Ebusco-Bus für die BVG (Bild: BVG/Andreas Süß)
Der neue Ebusco-Bus für die BVG (Bild: BVG/Andreas Süß)
Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Damit ist Berlin deutlich ambitionierter unterwegs als die Bundesregierung. Bei der Vorstellung der neuen Fahrzeuge bekräftigte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) das Ziel des Bundes, bis zum Ende des Jahrzehnts die Hälfte aller Stadtbusse mit alternativen Antrieben umzurüsten - auf einer bestimmte Antriebstechnik besteht die Regierung dabei nicht. Fachleute gehen aber davon aus, dass ein Großteil der Unternehmen auf Batterieelektrik setzen wird.

Die vorherige Bundesregierung richtete im Herbst 2021 einen Fördertopf für die Anschaffung in Höhe von 1,25 Milliarden Euro ein. Doch das Geld war bereits in der ersten Jahreshälfte 2022 fast aufgebraucht. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) fordert längst mehr Mittel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


rvdtg2 29. Aug 2022 / Themenstart

Der serielle Hybrid ist immer effizienter als das direkt vom Verbrenner angetriebene...

ElTentakel 29. Aug 2022 / Themenstart

Dresden - da hat sich wohl der Fehlerteufel versteckt :(

ElTentakel 29. Aug 2022 / Themenstart

Deswegen hatte Berlin ja die Tram-Offensive. Aber nein, nicht überall lohnen sich U...

hambret 27. Aug 2022 / Themenstart

Die MAN Busse in München sind superschlecht. Da denkt man sitzt direkt auf der Straße...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /