Nahverkehr: Akkuzüge rollen bald in Schleswig-Holstein

Akkus statt Diesel heißt es in Schleswig-Holstein. Entsprechende Verträge mit der Nordbahn wurden nun unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Ein Akkuzug der Nordbahn
Ein Akkuzug der Nordbahn (Bild: Nordbahn)

Von Dezember nächsten Jahres an sollen auf wichtigen Bahnstrecken in Schleswig-Holstein Züge mit modernem E-Antrieb rollen und Dieselloks ersetzen. Die Geschäftsführer des Eisenbahnverkehrsunternehmens Nordbahn, Eduard Bock und Holger Kratz, sowie der Verkehrsminister Schleswig-Holsteins, Bernd Buchholz (FDP), unterzeichneten am 4. April in Kiel entsprechende Verträge. Die ausschließlich mit Ökostrom versorgten elektrischen Züge werden auf Strecken eingesetzt, die keine Oberleitungen haben. Die Akkus sollen vor allem an den größeren Bahnhöfen an den dort vorhandenen Oberleitungen aufgeladen werden.

Stellenmarkt
  1. (Junior-) Consultant - Tarifdatenarchitekt und ÖPNV-Vertriebssysteme (m/w/d)
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. Cloud Architect (m/w/d)
    RWE AG, Essen
Detailsuche

Das Akkunetz Nord umfasst die Linien Flensburg-Eckernförde-Kiel, St. Peter Ording-Husum und Husum-Rendsburg-Kiel. Diese werden bisher von der DB Regio bedient. Im künftigen Akkunetz Ost-West mit den Strecken Büsum-Heide-Neumünster und Neumünster-Bad Oldesloe fährt bereits die Nordbahn.

Neben den Akkuzügen sagte das Unternehmen auch mehr Komfort zu: In den Zügen soll es eine größere Beinfreiheit, breitere und bequemere Sitze, kostenloses WLAN, Steckdosen und Tische an jedem Platz sowie mehr Fahrradstellplätze geben. Die Nordbahn hatte sich in einem europaweiten Vergabeverfahren in beiden Netzen durchgesetzt. Sie übernimmt alle interessierten Lokführer von DB Regio, sucht aber noch weiteres Personal für die neuen Leistungen.

Klimaneutraler Nahverkehr in Schleswig-Holstein

"Die heutigen Unterschriften bilden den Abschluss des großen Vergabeverfahrens zum Einsatz von Akkutriebzügen in Schleswig-Holstein", erklärte Verkehrsminister Buchholz. "Das ist ein wichtiger und großer Schritt, Schleswig-Holsteins Schienenpersonennahverkehr bis 2030 klimaneutral aufzustellen." Mit den Akkuzügen würden auf den vielen Bahnstrecken ohne Oberleitung jedes Jahr etwa zehn Millionen Liter Diesel eingespart und jährlich rund 26.000 Tonnen Kohlendioxid vermieden.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut dem Nahverkehsverbund Schleswig-Holstein startete das Vergabeverfahren bereits im August 2016. Insgesamt sollen 55 Dieselloks auf akkubetriebene Züge umgestellt werden. "Die ausgewählten Fahrzeuge verfügen über Batterien, die auf dem Dach und unter dem Fahrzeug montiert sind", heißt es vom Nahverkehsverbund. Die Reichweite einer Batterieladung liege im realen Fahrgastbetrieb bei mindestens 80 Kilometern. Die Akkunetze umfassen insgesamt 40 Prozent des Schleswig-Holsteiner Bahnverkehrs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Salzbretzel 05. Apr 2022

Klingt aus meiner Perspektive nach wenig Gewicht. Dieselloks sind ja bei 80-120 Tonnen zu...

janoP 05. Apr 2022

Erinnert mich an ein Donald-Duck-Comic, in dem Dagobert Anteile seines Unternehmens...

janoP 05. Apr 2022

[ ] ich habe verstanden, was "technologieoffen" bedeutet

DocSeltsam 04. Apr 2022

Eben, es lohnt sich für Nebenstrecken einfach nicht, du musst entlang der Strecke...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz EQE im Praxistest
Im Wendekreis des Polo

Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Spider-Man Remastered: Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher
    Spider-Man Remastered
    Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher

    Sony arbeitet an einem Launcher für Playstation-Spiele auf Windows-PC. Das dürfte weitreichende Folgen haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /