Abo
  • IT-Karriere:

Nahtloser Übergang: Funktioniert Apples Handoff nur mit neuesten Geräten?

Mit Handoff und Continuity für iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite ermöglicht Apple den fliegenden Wechsel zwischen mobilen und stationären Geräten - doch diese Funktionen sind offenbar nur der neuesten Hardware vorbehalten, denn Apple setzt auf Bluetooth 4.0.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mit Handoff kann zwischen iOS- und OSX-Geräten hin- und hergewechselt werden.
Mit Handoff kann zwischen iOS- und OSX-Geräten hin- und hergewechselt werden. (Bild: Apple)

Apple verspricht für OS X 10.10 und iOS 8 eine Funktion für den nahtlosen Wechsel zwischen den Geräten des Anwenders. Damit kann zum Beispiel eine E-Mail, die auf dem Mac begonnen wurde, direkt am iPhone vollendet und abgeschickt werden. Diese Funktion nennt Apple Handoff. Sie funktioniert nicht nur mit E-Mails, sondern auch mit Safari, Pages, Numbers, Keynote, Maps, Messages, Reminders, dem Kalender und den Kontakten. Und natürlich können App-Entwickler die Handoff-Funktion auch in ihre Anwendungen für OS X und iOS integrieren.

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, München
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Leider wird dies nur mit Bluetooth 4.0 funktionieren, wie Apple nach Angaben der Website Apfeleimer auf einer Veranstaltung des WWDC mitteilte.

  • Apple Handoff (Bild: Apple)
  • Apple Handoff (Bild: Apple)
  • Apple Handoff (Bild: Apple)
Apple Handoff (Bild: Apple)

Das bedeutet, dass nicht einmal das iPad 2 diese Funktion wird nutzen können. Auch MacBooks und der iMac vor Mitte/Ende 2012 sind nicht in der Lage, Handoff zu verwenden. Etwas entspannter sieht die Situation beim MacBook Air und dem Mac Mini aus, denn hier hatte Apple schon seit 2011 Bluetooth 4.0 eingebaut. Beim Mac Pro unterstützt erst das aktuelle Modell Handoff. Vielleicht lässt sich mit einem Bluetooth-4.0-Stick das Problem beim Mac lösen. Bei iOS-Geräten jedoch besteht keine Chance auf Umrüstung. Welche Modelle betroffen sind, listet die Website Apfeleimer auf.

  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)
Das neue OS X 10.10 (Apple/Screenshot: Golem.de)

Das Annehmen und Auflegen von Handy-Telefonanrufen mit dem Mac funktioniert hingegen per WLAN und nicht über Bluetooth, so dass hier die Hoffnung besteht, dass alle Geräte, auf denen iOS 8 respektive OS X 10.10 läuft, unterstützt werden. Für OS X 10.10 sind die Hardwareanforderungen recht gering. Grundsätzlich läuft Yosemite auf allen Macs, auf denen auch Mavericks lief.

OS X 10.10 sowie iOS 8 sollen erst im Herbst 2014 auf den Markt kommen. Beide sind als kostenlose Updates geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€

TheUnichi 21. Jun 2014

Nein, es geht darum, dass man das Feature auf einer Keynote unter einem Sammelbegriff...

jokey2k 18. Jun 2014

Kennst du eine stromsparendere Weise, die ohne Internet auskommt, um etwa auf einem Handy...

Lord Gamma 17. Jun 2014

Verständlich. Ohne das "Low Energy" Feature von Bluetooth 4.0 kann man natürlich keine...

Sander Cohen 17. Jun 2014

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Towelroot-knackt-Android-in-Sekunden-2225143.html

Meiniger 17. Jun 2014

Habe jetzt nochmal die Demo an der WWDC gsehen. Ich habe weder beim iPhone oder iPad ein...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /