Abo
  • Services:
Anzeige
Soylent: beige, geruchlos, dickflüssig
Soylent: beige, geruchlos, dickflüssig (Bild: Rosa Labs)

Nahrungsmittel: Trinken statt Essen

Wie essen wir in Zukunft? Trinken wir unsere Nahrung? Oder essen wir künstlich hergestelltes Fleisch? Der Klimawandel zwingt uns, über unsere Ernährung nachzudenken.

Anzeige

Ein Freund pflegt die Bestellung des nächsten Biers mit dem Satz "Was ich heute noch essen muss, kann ich auch trinken" zu kommentieren. Nun hat Bier sicherlich einen gewissen Nährwert. Aber ob es eine echte Mahlzeit ersetzen kann, scheint fraglich - auch wenn Mönche sich früher in der Fastenzeit, während der nur flüssige Nahrung erlaubt war, von Doppelbockbier ernährt haben sollen. Genau das aber beabsichtigt Rosa Labs: Trinken statt Essen.

Das US-Unternehmen hat ein Flüssignahrungsmittel entwickelt, das feste Mahlzeiten ersetzen soll. Es ist ein geruchloses, dickflüssiges, beigefarbenes Getränk, das alle wichtigen Nährstoffe enthalten soll, die der Körper braucht. Soylent soll als vollwertiges Nahrungsmittel dienen. Es soll die Verschwendung von Lebensmitteln und das damit verbundene Aufkommen an organischem Müll eindämmen. Außerdem sollen sich mit seiner Hilfe Fettleibigkeit ebenso wie Unterernährung bekämpfen lassen.

Koppelwort aus Soja und Linsen

Ob es eine gute Idee war, ein Lebensmittel Soylent zu nennen, ist indes fraglich: So lautete der Originaltitel eines Science-Fiction-Films aus dem Jahr 1973 (deutscher Titel: ...Jahr 2022... die überleben wollen). Darin wird das beliebte Lebensmittel Soylent Green - eigentlich ein Koppelwort aus Soja (Soy) und Linsen (Lentils) - aus Leichen hergestellt. Menschlichen Leichen. Allerdings beteuert Rosa Labs, dieses Soylent enthalte keine Menschen.

Die Idee zu Soylent hatte Rose-Labs-Gründer Rob Rhinehart. Ausgangspunkt sei die Überlegung gewesen, dass der menschliche Körper im Prinzip nur Nährstoffe brauche. "Ich habe recherchiert, welche Substanzen der Körper zum Überleben benötigt sowie einige weitere, die als nutzbringend gelten, und sie bei verschiedenen Stellen in weitgehend unverarbeiteter Form gekauft", berichtet Rhinehart in seinem Blog Mostly Harmless.

Nährstoffe statt Nahrungsmittel

Soylent enthält folgerichtig auch keine Nahrungsmittel, sondern lediglich Nährstoffe: Vitamine, Proteine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate. Daraus hat Rhinehart eine Flüssignahrung gemixt und im Selbstversuch nach und nach verfeinert. Herausgekommen sei eine "dicke, geruchlose, beigefarbene Flüssigkeit", schreibt er. Das Rezept ist Open Source und auf der Seite abrufbar.

Konkurrenz bekommt Soylent aus Finnland.

Ambronite: flüssig, aber organisch 

eye home zur Startseite
16-11-80 25. Aug 2014

Mhh Curry Wurst und Pommes :D

Anonymer Nutzer 13. Aug 2014

Dann muss der Staat sich nicht wundern, wenn hier alles genauso den Bach runtergeht wie...

Ekelpack 12. Aug 2014

Ja und? Soo groß ist der Unterschied zwischen Mensch und Schwein nun auch wieder nicht.

nicoledos 08. Aug 2014

naja, es ist OpenSource. Bei dem ganzen kram wird auch vergessen, dass die Nahrung nicht...

Anonymer Nutzer 08. Aug 2014

Ich liebe Senf! :D Aber nur den Extrascharf mit dem Löwen ;D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Delbrück
  3. über Kato Personalberatung, Großraum Chemnitz
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Online spielen auf der Playstation wird teurer

  2. Quartalszahlen

    Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017

  3. Deutsche Telekom

    Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe

  4. Gnome

    Freiheit ist mehr als nur Code

  5. For Honor

    Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server

  6. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  7. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  8. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  9. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  10. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert
  2. Wettrüsten DJI gegen Drohnenhacker
  3. Verbrennungsmotor Benzin-Drohne soll fünf Tage in der Luft bleiben

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

  1. Re: Kleine Akkus sind viel besser als Große!

    thinksimple | 16:46

  2. Re: Mach deinen Scheiß doch mal selbst.

    plutoniumsulfat | 16:43

  3. Re: Ich höre nur mimimimi

    Muhaha | 16:37

  4. Re: Gut gebrüllt Löwe!

    Joker86 | 16:34

  5. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    ichbinsmalwieder | 16:31


  1. 16:55

  2. 16:28

  3. 15:11

  4. 14:02

  5. 13:44

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel