Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Nahbereich: Netzbetreiber wollen Vectoring II der Telekom blockieren

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Mit einer Klage wollen Netzbetreiber den Vectoring-Ausbau im Nahbereich blockieren. Damit werde der Glasfaserausbau in dicht besiedelten Bereichen erschwert.

Mit dem Eilverfahren wollen EWE und rund 15 weitere Unternehmen verhindern, dass die Deutsche Telekom mit dem Vectoring-Ausbau weitermacht, bevor über die eigentliche Klage entschieden wird, die EWE schon Anfang September eingereicht hat. Der Branchenverband Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) gab die Klage am 30. September 2016 bekannt.

Anzeige

Das Versorgungsunternehmen Ewe mit Sitz in Oldenburg hat seine Telekom-Aktivitäten in der Netzbetreibertochter Ewe Tel zusammengefasst. Ewe Tel ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe tätig. Ein weiterer Kläger dürfte der regionale Netzbetreiber HTP sein. HTP ist ein Telekommunikationsanbieter in der Region Hannover.

Die von der Bundesnetzagentur am 1. September getroffene Vectoring-II-Entscheidung räume der Telekom nach Ansicht der Kläger ein weitreichendes Quasimonopol zum Vectoring-Ausbau aller Kabelverzweiger am Straßenrand in Nahbereichen innerhalb einer Entfernung von etwa 550 Metern um den Hauptverteiler (HVt) ein.

Die Klage hätten große, überregional operierende Netzbetreiber, City-Carrier und Stadtwerke beim Verwaltungsgericht Köln eingereicht. Namen wollte Breko-Sprecher Marc Kessler Golem.de auf Anfrage jedoch nicht nennen.

Eilverfahren beantragt

Zudem werden die beteiligten Unternehmen zeitnah ein Eilverfahren beantragen, um einstweiligen Rechtsschutz zu erhalten. So kann in dringenden Fällen eine einstweilige Anordnung vor der eigentlichen Hauptverhandlung getroffen werden. Ziel ist die Aussetzung des Beschlusses der Bundesnetzagentur bis zum Urteilsspruch in der Hauptsache. Ob das passieren wird, ist jedoch nicht sicher.

Ohne die meist dichter besiedelten Nahbereiche in den Glasfaserausbau einzubeziehen, lohne sich der breite Ausbau für die Netzbetreiber nicht. Das virtuelle Vorleistungsprodukt der Telekom biete keinen direkten, physischen Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL).

HTP-Geschäftsführer Karsten Schmidt erklärte: "Nach unserer Erfahrung fordern immer mehr Privat- und Geschäftsleute Bandbreiten, die eine hochleistungsfähige Glasfaserinfrastruktur erfordern." Es könne deshalb nicht sein, dass die Bundesnetzagentur nun einen Überbau mit nicht nachhaltiger Technologie anordne und so den Glasfaserausbau massiv verzögere.

Telekom-Sprecher Andreas Middel sagte Golem.de auf Anfrage: "Wir kennen nur die Ankündigung der Wettbewerber. Wir müssen dann die Entscheidung des Gerichts abwarten, von daher lässt sich zu möglichen Konsequenzen derzeit nichts sagen."


eye home zur Startseite
Ovaron 05. Okt 2016

Es liegt an den Hausbesitzern, ob sie mehrere Anbieter wollen und zulassen. Gibt ja...

Ovaron 01. Okt 2016

Vectoring bringt da etwas wo eine nennenswerte Anzahl von Grundstücken von einem Kvz...

gol 30. Sep 2016

Ich habe gelesen, dass in den Planungen eine Amortisationszeit von 18-20 Jahren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal
  2. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Nicht mal auf Macs..

    mfreier | 00:58

  2. Geht's nur mir so oder is dieses mal das Klima...

    ManMashine | 00:45

  3. Und 12% wollen einen unbezahlbaren?

    arthurdont | 00:43

  4. Re: Speedtest Geschummel - Nicht repräsentativ

    ML82 | 00:37

  5. Re: Bandbreite allein ist ein schlechter...

    ML82 | 00:30


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel