• IT-Karriere:
  • Services:

Naga Pro: Razers Drahtlos-Maus hat zwölf, sechs oder zwei Seitentasten

Die Naga Pro von Razer ist eine Gaming-Maus, die modular angepasst werden kann. Außerdem funktioniert sie kabellos. Das kostet allerdings.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Naga Pro kann angepasst werden.
Die Naga Pro kann angepasst werden. (Bild: Razer)

Es scheint, als wolle Razer mit der neu vorgestellten Naga Pro möglichst viele Merkmale abdecken. Die Maus kann etwa kabelgebunden oder per Bluetooth oder 2,4-Ghz-Donngle auch kabellos betrieben werden. Typisch für die Naga-Serie ist auch die 12-Tasten-Matrix an der Seite der Maus. Allerdings liegen dem Produkt zwei weitere Seitenteile mit jeweils sechs und zwei Tasten bei, die magnetisch befestigt sind und ausgetauscht werden können.

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Robert Koch-Institut, Wildau

Trotz der Modularität bleibt die Maus ausschließlich für Rechtshänder interessant, da sie für rechte Hände ergonomisch geformt ist. Linkshändige Spieler können sich nach der Razer Naga Left Handed Edition oder einer anderen Maus umschauen. Die Maus verwendet den optischen Sensor 20K Focus+ von Pixart, der auch in anderen Produkten von Razer verbaut ist. Der Sensor unterstützt 20.000 dpi und eine maximale Beschleunigung von 650 Zoll pro Sekunde. Er sollte sich also sowohl für hohe als auch niedrige Mausempfindlichkeiten eignen.

Die Maus soll mit einer Akkuladung maximal 100 Stunden mit 2,4-Ghz-Verbindung durchhalten. Mit Bluetooth sind maximal 150 Stunden möglich. Diese recht kurze Laufzeit lässt darauf schließen, dass hier kein Bluetooth Low Energy genutzt wird. Das benötigt mehr Energie, sollte aber etwas stabiler laufen.

  • Razer Naga Pro (Bild: Razer)
  • Razer Naga Pro (Bild: Razer)
  • Razer Naga Pro (Bild: Razer)
Razer Naga Pro (Bild: Razer)

Geladen wird sie per USB-Kabel. Eine Docking-Station oder ein induktives Ladesystem fehlen hier. Allerdings ist die Maus mit dem separat erhältlichen Mouse Dock Chroma kompatibel, welches anderen Mäusen des Herstellers beiliegt.

Die Naga Pro kann etwa im Razer-Onlineshop bestellt werden. Sie kostet hierzulande 170 Euro und gehört damit zu den teuersten Mäusen auf dem Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,79€
  2. 2,50€
  3. 8,29€
  4. 4,49€

Zockmock 04. Sep 2020

Ja die G602 ist auch mein Favorit. Habe zuhause nun auf den Nachfolger gewechselt G604...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /