Abo
  • Services:

Nächste Konsolengeneration: Xbox Scarlett gegen Playstation Navi

Das Bild über die nächste Konsolengeneration wird klarer: Microsoft setzt bei seiner kommenden Xbox - Projektname Scarlett - auf mehr CPU und Bildrate, während Sony bei der Playstation wohl die Navi-Technologie von AMD verwenden will.

Artikel veröffentlicht am ,
Die seit Ende 2017 erhältliche Xbox One X von Microsoft.
Die seit Ende 2017 erhältliche Xbox One X von Microsoft. (Bild: Microsoft)

Im Rahmen der großen Pressekonferenzen gab es auf der E3 2018 nur eine klare Ansage über die kommende Konsolengeneration: Laut Phil Spencer von Microsoft hat die Arbeit an der nächsten Xbox bereits begonnen. Nun gibt es in US-Medien einige weitere Andeutungen, wie und wann es mit den Geräten weitergehen könnte. So will unter anderem die Webseite Thurrott erfahren haben, dass Microsoft derzeit unter dem Projektnamen Scarlett an mehrere neuen Geräten arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Dabei könnte es um eine Einsteigerkonsole gehen, die primär auf Streaming setzt, das Phil Spencer auf der Pressekonferenz am 10. Juni 2018 ebenfalls ohne weitere Details angekündigt hatte. Dazu könnten ein Standardmodell sowie eine Highendversion ähnlich der Xbox One X kommen. Im Stream des Magazins Giant Bomb deutet Spencer an, in welchen Bereichen er Verbesserungspotenzial für die nächste Konsolengeneration sieht.

Zum einen sieht Spencer noch Potenzial bei der Bildrate und der Bildfrequenz. Für die Xbox One hatte Microsoft erst im April 2018 per Update dafür gesorgt, dass bei entsprechend ausgestatteten Monitoren eine Bildfrequenz von 120 Hz möglich ist. Kurz zuvor hatte ein Update dafür gesorgt, dass die Xbox variable Bildraten nach dem Freesync-Standard von AMD beherrscht - zuvor war das nur auf PCs möglich.

Außerdem sagte Phil Spencer, dass das Verhältnis der Leistungsfähigkeit von CPU und GPU auf Konsolen vor allem mit Blick auf modere PCs nicht mehr ganz zeitgemäß sei. Wenn die CPU in der nächsten Konsolengeneration überproportional verbessert würde, könnte das unter anderem Raum für mehr Spielelogik bieten, etwa komplexere KI-Berechnungen und im Ansatz auch eine glaubwürdigere Physik. US-Medien spekulieren derzeit auf Basis dieser Aussagen, dass die nächste Xbox im Jahr 2020 auf den Mark kommen könnte - bestätigt ist das aber nicht. Außerdem soll die Basistechnologie erneut von AMD stammen und das Gerät rückwärtskompatibel sein.

Konkurrent Sony hat die Playstation 5 erst für 2021 angekündigt. Es scheint aber denkbar, dass der Konzern ebenfalls ein Jahr früher startet, um Microsoft keinen Vorsprung zu gewähren. Bei der nächsten Sony-Konsole wird die Navi- und Zen-Technik von AMD zum Einsatz kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Kanalarbeiter 20. Jun 2018 / Themenstart

Ebenfalls würde ich Horizon Zero Dawn auf der PS4 Pro nicht auf Mittel oder wenig ansetzen :)

Dwalinn 19. Jun 2018 / Themenstart

Hatte ich schon wieder ausgeblendet, hatte nur in Erinnerung das MS früher mit Oculus...

Seitan-Sushi-Fan 19. Jun 2018 / Themenstart

Und sie haben schon vorher exklusiv für Microsoft entwickelt, von daher ändert sich...

dschu 19. Jun 2018 / Themenstart

Die XBOX One X 360 müsste als nächstes dran sein

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /