Abo
  • Services:

Xerox-Alto-Entwickler: Computer-Pionier Charles Thacker gestorben

Er war einer der Entwickler des Xerox Alto, des Rechners, der Steve Jobs entscheidend zur Entwicklung des ersten Macintosh inspiriert hat: Charles Thacker. Der Computer-Pionier ist am 12. Juni 2017 gestorben.

Ein Nachruf von veröffentlicht am
Charles Thacker (1943 - 2017)
Charles Thacker (1943 - 2017) (Bild: Marcin Wichary/CC-BY 2.0)

Der Alto war zwar kein finanzieller Erfolg für den Hersteller Xerox. Aber er hatte vieles, was für heutige Rechner selbstverständlich ist: eine grafische Oberfläche, eine Maus und einen Ethernet-Anschluss. Charles Thacker, einer der Entwickler des Rechners, ist in dieser Woche gestorben.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim

Charles Thacker, genannt Chuck, wurde am 23. Februar 1943 in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Nach dem Schulabschluss studierte er Physik, zunächst am California Institute of Technology, dann an der Universität von Kalifornien in Los Angeles und schließlich an der Universität von Kalifornien in Berkeley. Dort schloss er 1967 mit dem Bachelor-Grad ab.

Computer entwickeln statt Physik studieren

Schon während des Studiums begann er, sich für Computer zu interessieren. Um Geld für das weiterführende Studium zu verdienen, schloss er sich 1969 dem Project Genie an, das ein Time-Sharing-System entwickelte. Statt weiter zu studieren, widmete er sich ganz dem Project Genie und gründete mit zwei Kollegen zusammen ein eigenes Unternehmen, die Berkeley Computer Corporation (BCC), das einen Rechner entwickelte.

BCC existierte zwar nicht lange. Aber ein Teil der Belegschaft, darunter auch Thacker, wechselte zum Hardwarehersteller Xerox in dessen neu gegründetes Palo Alto Research Center (Parc). Thacker wurde Projektleiter bei der Entwicklung des Alto, des ersten Computers, der für ein Betriebssystem mit grafischer Oberfläche entwickelt wurde. Thacker arbeitete unter anderem am Prozessor des Alto mit und war einer der Entwickler der Ethernet-Technik. Der Xerox Alto gilt als eine wichtige Inspirationsquelle für Steve Jobs bei der Entwicklung des ersten Macs.

Thacker wechselte von Xerox zu Digital

1983 verließ Thacker Xerox und gründete mit einigen Kollegen das Systems Research Center (SRC) des Hardwareherstellers Digital Equipment Corporation (DEC). Dort entstanden unter anderem die neuartigen Alpha-Prozessoren, die vor allem in Servern eingesetzt wurden, sowie Firefly, eine Multiprozessor-Workstation.

Seit 1997 war er bei Microsoft. Zunächst baute er für den Konzern in England die Abteilung Microsoft Research Cambridge mit auf. Nach seiner Rückkehr in die USA entwickelte er die Chips für Microsofts Tablets. Er baute dabei auf dem Dynabook auf, einem tragbaren Computer und Tablet-Vorgänger, der Anfang der 1970er Jahre am Xerox Parc entwickelt wurde.

Für seine Arbeit erhielt Thacker mehrere Auszeichnungen, darunter die IEEE John von Neumann Medal und den Turing Award der Association for Computing Machinery (ACM). Charles Thacker starb am 12. Juni 2017 nach kurzer Krankheit in Palo Alto, Kalifornien. Er wurde 74 Jahre alt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,69€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,99€
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /