Abo
  • Services:

Nachrichtensendung: ZDF veröffentlicht Heute-App für Smartphones

Das ZDF hat eine Heute-App für mobile Geräte mit Android und iOS veröffentlicht. Eine Tablet-Version soll in ein paar Wochen erscheinen. Im Streit um die Tagesschau-App der ARD soll es unterdessen im Frühjahr 2013 ein Spitzengespräch geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Startseite der Heute-App
Die Startseite der Heute-App (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Vor wenigen Wochen hatte das ZDF seinen Internet-Livestream gestartet. Jetzt bietet die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt ihre Kurznachrichten und Beiträge aus der Heute-Nachrichtenredaktion in einer App für iOS und Android an. Eilmeldungen werden als Push-Nachrichten an den Nutzer verschickt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Auf der Hauptseite der Anwendung befinden sich die Nachrichtenmeldungen in einer Tickeransicht. Gleich darunter sind die Hauptnachrichten-Sendungen Heute und Heute-Journal des Senders untergebracht. Außerdem gibt es ein On-Demand-Angebot, das täglich wechseln soll, sowie die Wetterinformationen.

Auf der "Sendungen"-Seite der App können neben den Nachrichtensendungen die Livestreams des ZDF-Hauptprogramms und des Digitalkanals ZDFinfo abgerufen werden. Die gibt es zusammen mit den anderen Digitalkanälen ZDFneo und ZDFkultur auch gesondert für mobile Geräte und über die Mediathek des Senders.

Die Anwendung kann auch nach Themen wie Politik, Netzkultur oder Panorama durchsucht werden. Auf den Unterseiten befinden sich Videos und Beiträge zu den Themengebieten - sortiert nach Datum.

Nutzer von Android-Geräten können die App im Google-Play-Store kostenlos herunterladen. IOS-Besitzer finden die Anwendung in Apples App Store. In ein paar Wochen soll die höher aufgelöste Variante für Tablets erscheinen.

Spitzengespräch zu Tagesschau-App ist für Frühjahr 2013 geplant

Die ARD hält seit mehreren Jahren ein solches Angebot für ihre Zuschauer bereit. Die mobile App der Tagesschau gibt es seit Dezember 2010.

Ein halbes Jahr nach dem Start der App hatten Zeitungsverleger gegen das Angebot der ARD geklagt. Sie hatten die App als unfaire Konkurrenz betrachtet, da sie neben Videoangeboten auch Textbeiträge zur Verfügung stellt. Das Landgericht Köln hatte den Verlegern recht gegeben, sich aber ausschließlich auf das App-Angebot vom 15. Juni bezogen. Die ARD legte Berufung ein.

Trotz des noch laufenden Gerichtsverfahrens streben beide Parteien eine einvernehmliche Lösung an. Wie nach einem Gespräch zwischen Zeitungsverlegern und Intendanten von ARD und ZDF im November 2012 bekanntgeworden war, soll es im Frühjahr dieses Jahres ein gemeinsames Spitzengespräch zwischen der ARD und den Zeitungsverlegern geben.

Nachtrag vom 28. Februar 2013, 16:20 Uhr

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat die Heute-App des ZDF kritisiert. "Die Heute-App des ZDF baut auf lange Texte", sagte BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Damit stehe sie wie die Tagesschau-App der ARD in direktem Widerspruch zu der Forderung des Rundfunkstaatsvertrags, der den inhaltlichen Schwerpunkt in fernsehähnlichen und nicht in presseähnlichen Angeboten sieht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

IrgendeinNutzer 02. Mär 2013

Weil ich gerade was gucken und suchen wollte was lange her ist, habe ich das gefunden...

Trollster 01. Mär 2013

Das kannst du auch mit RSS erreichen. Wenn alle Seiten so aufbereitet würden, dann...

MistelMistel 01. Mär 2013

War ja klar das gleich wieder die Windows Phone user rumheulen. Wenn sie schon...

sithik 28. Feb 2013

Und morgen kommt heute zur gleichen Zeit wie gestern (kT)

Sicaine 28. Feb 2013

kein text


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /