Nachrichten: Google News lässt sich zweisprachig nutzen

Bislang konnten Nutzer von Google News nur Nachrichten in einer Sprache lesen - mittlerweile besorgen sich viele ihre Informationen aber auch von anderssprachigen News-Portalen. Dem trägt Google jetzt Rechnung und ermöglicht es, eine zweite Sprache für Nachrichtenquellen einzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Englischsprachige Nachrichten aus den USA in Google News
Englischsprachige Nachrichten aus den USA in Google News (Bild: Screenshot Golem.de)

Google hat in seiner Nachrichten-App Google News für Android und iOS eine zweite Sprachoption eingeführt. Damit können sich Anwender nicht mehr nur Nachrichtenquellen in einer Sprache anzeigen lassen, sondern zusätzlich auch noch Medien, die in einer anderen Sprache berichten.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    IWK-Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gGmbH, Delmenhorst
  2. Hardware-Konstrukteur (m/w/d) Elektrotechnik
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg,Bergedorf
Detailsuche

Google schreibt in seinem Firmenblog, dass über 60 Prozent der Menschen Nachrichten in zwei oder mehr Sprachen lesen. Bislang war es bei Google News nur möglich, eine Sprache festzulegen, in der dann Nachrichten angezeigt wurden.

In den Einstellungen lässt sich jetzt eine zweite Sprache auswählen, um damit gleichzeitig den Fokus auf unterschiedliche Regionen der Welt zu legen. Wollen wir beispielsweise Englisch als zweite Sprache neben Deutsch einstellen, können wir aus einer Reihe von Einträgen wählen, die Nachrichten aus unterschiedlichen Ländern abdecken - jeweils auf Englisch.

Neben den zu erwartenden Ländern wie Großbritannien, Indien oder den USA können wir auch aus einer Reihe von Ländern auswählen, die nicht Englisch als Muttersprache verwenden. So ist es beispielsweise möglich, Nachrichtenthemen aus Albanien oder Estland zu folgen, obwohl der Nutzer kein Albanisch oder Estnisch spricht.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mehr als zwei Sprachen lassen sich nicht auswählen. Zudem muss sich der Nutzer entscheiden, welche Sprache als Primärsprache verwendet werden soll; in dieser werden dann weitaus mehr Nachrichten angezeigt als in der Zweitsprache. Wählen wir Englisch (USA) als zweite Sprache, bekommen wir Nachrichten auf Englisch sowohl in einer speziellen Top-News-Sektion angezeigt als auch einzeln verstreute Nachrichten im Feed.

Google hatte bereits im Frühjahr 2019 im Discover-Feed des Google Assistant Nachrichtenbeiträge in anderen Sprachen angezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /