Abo
  • Services:

Nachrichten-App: Neues Google News sortiert Nachrichten mit KI

Google setzt seine KI-Bemühungen fort und setzt künftig auch bei der Nachrichten-App News Maschinenlernen ein: Algorithmen sollen die Fülle an täglichen Nachrichtenbeiträgen sortieren und in Storylines einordnen. Dabei werden Youtube-Videos und klassische Nachrichtenbeiträge gemischt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google News wurde überarbeitet
Google News wurde überarbeitet (Bild: Google)

Google hat seine Nachrichten-App Google News überarbeitet und im Rahmen der Google I/O 2018 vorgestellt. Google News soll besser als bisher zur ersten Anlaufstelle für Nachrichten werden; mit Hilfe von künstlicher Intelligenz sollen die Beiträge zahlreicher Medien thematisch gebündelt und so besser zugänglich gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Dabei soll News nicht zwischen Beiträgen klassischer Nachrichtenseiten, Youtube-Videos und Blogs unterscheiden. Die unterschiedlichen Beiträge werden zu einer Schlagzeile zusammengefasst; klickt der Nutzer auf diese, bekommt er die Nachrichten der einzelnen Quellen angezeigt.

Google betont, dass diese "Full Coverage" genannte Funktion vom Inhalt her für alle Nutzer gleich ist, um ein möglichst neutrales Bild der Nachrichtenlage zu zeichnen. Die Berichterstattung soll offenbar nicht durch eine dank persönlicher Vorlieben möglicherweise verzerrte Quellenauswahl beeinflusst werden.

Auf der Startseite von Google News werden Nutzern künftig fünf Schlagzeilen angezeigt, von denen die App denkt, dass sie besonders von Interesse seien. Je öfter Nutzer die App verwenden, desto besser soll diese Auswahl werden.

Im Bereich "Headlines" werden hingegen Schlagzeilen angezeigt, die aktuell weltweit gelesen werden, ohne die Interessen des Nutzers widerzuspiegeln. So können Nutzer Nachrichten lesen, die sie aus eigenem Interesse möglicherweise nicht angeklickt hätten.

Abos im Newsstand

Der Newsstand-Tab bietet die Möglichkeit, Nachrichtenmagazine im Abo zu beziehen. Diese Funktion hatte sich vor der Google I/O 2018 bereits abgezeichnet, nachdem Insider davon berichtet hatten. Die Abo-Verwaltung und -Zahlung läuft über das Google-Konto selbst.

Das neue Google News soll ab dem 8. Mai 2018 für Android, iOS und als Webclient erhältlich sein. Aktuell können wir sie teilweise schon im Play Store finden: Bei einem auf Englisch eingestellten Redaktionsgerät ersetzt die neue News-App die Newsstand-App, die in Deutschland Play Kiosk heißt. Bis nächste Woche soll die App in insgesamt 127 Ländern verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inferno Blu-ray Steelbook für 6,99€ und Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs King's...
  2. 16,99€ + 3,49€ Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (u. a. NieR Automata für 20,99€ und Dead in Vinland für 12,49€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)

Dipl_Inf_Millio... 09. Mai 2018

ein Paradebeispiel warum die Forderung von Datenschützern und Bundesregierung "Kriterien...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /