Nachhaltigkeit: Toyota stellt Brennstoffzellenantrieb für Boote vor

Das System ist bereits seit Jahren beim experimentellen Schiff Energy Observer im Einsatz und wird jetzt als Antrieb für Boote angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
RexH2: Brennstofftzelle als Range Extender auf einem Boot
RexH2: Brennstofftzelle als Range Extender auf einem Boot (Bild: Toyota)

Im Pkw, im Lkw und im Boot: Der japanische Konzern Toyota hat einen Brennstoffzellenantrieb für Sportboote entwickelt. Der französische Bootshersteller Hynova Yachts setzt das System in seinem Motorboot Hynova 40 ein.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
  2. Fachinformatiker / Mitarbeiter (m/w/d) für Anwenderschulungen in Ecclesias
    Erzbistum Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Die Hynova 40 ist ein 12 Meter (40 Fuß) langes Boot, auf dem maximal zwölf Personen Platz haben. Es ist das erste serienmäßige Boot mit elektrischem Antrieb und einer Brennstoffzelle als Range Extender, der die Reichweite des Akkus vergrößert. Das System bringt laut Toyota "die emissionsfreie Wasserstoff-Elektro-Hybridtechnologie in die breitere maritime Industrie".

Toyota arbeitet mit Eodev zusammen

RexH2, eine Abkürzung für Range Extender Hydrogen, hat eine Netto-Nennleistung von 60 Kilowatt. Die Brennstoffzelle ist die, die Toyota ursprünglich für den Pkw Mirai entwickelt hat. Für den anspruchsvollen Einsatz auf See hat Toyota die Brennstoffzelle zusammen mit dem französischen Forschungsunternehmen Energy Observer Developments (Eodev) angepasst.

Beide Unternehmen arbeiten seit längerem zusammen: Das System ist auf dem experimentellen Katamaran Energy Observer im Einsatz, der damit über 7.000 Seemeilen, rund 13.000 Kilometer, auf See zurückgelegt hat.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

RexH2 ist nur ein Produkt aus der Kooperation zwischen Toyota und Eodev: Kürzlich haben die beiden einen transportablen Generator mit Brennstoffzelle vorgestellt. GEH2 wird ebenfalls mit der Brennstoffzelle aus dem Mirai betrieben, wie übrigens auch Toyotas Brennstoffellen-Sattelschlepper Project Portal.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

"Wir begrüßen die Gelegenheit, die Erprobung unserer Wasserstofftechnologie auf weitere maritime Einsätze auszudehnen. Nach der Integration unseres Brennstoffzellenmoduls in die Energy Observer haben wir das Modul weiter angepasst, so dass es in den wasserstoffbasierten Range Extender von Eodev passt", sagte Thiebault Paquet, Chef der Abteilung Brennstoffzellen bei Toyota in Europa. "Gemeinsam zeigen wir, dass emissions- und geräuschfreie Technologien für verschiedene Arten von Mobilitäts- und Antriebsanwendungen bereits heute möglich sind. Damit können wir zur Dekarbonisierung der Energienutzung und zur Entwicklung einer Wasserstoffgesellschaft beitragen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /