Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
So stellt sich Kawasaki sein Wasserstoff-Motorrad vor.
So stellt sich Kawasaki sein Wasserstoff-Motorrad vor. (Bild: Kawasaki)

Auf der Branchenmesse EICMA 2021 teilte Kawasaki mit, dass bis 2025 zehn Elektro- und Hybridmotorräder erscheinen sollen. Im kommenden Jahr sollen drei davon auf den Markt kommen. Kawasaki will nach eigenen Angaben aber auch Quads und Jetskis mit alternativen Antrieben zum Verbrennen von klimaneutralen Treibstoffen anbieten, wie Hiroshi Ito, Präsident von Kawasaki Motors mitteilte.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt Reporting und Marketing
    BRUNO BADER GmbH + Co. KG, Pforzheim
  2. Projektmanager IT (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
Detailsuche

Bis 2035 sollen in den meisten Märkten nur noch Fahrzeuge mit batterieelektrischen oder hybriden Antrieben angeboten werden. Hybridfahrzeuge bezeichnet Kawasaki als Fahrzeuge, die neben einem Verbrenner auch noch einen Elektroantrieb am Getriebe besitzen.

Darüber hinaus plant Kawasaki offenbar einen Motor mit Wasserstoff als Brennstoff. Es wird also keine Brennstoffzelle mit Stromgewinnung sein. Wasserstoff soll bei Kawasaki direkt in den Brennraum eingespritzt und verbrannt werden. BMW hatte vor Jahren einmal diese Form des Antriebs erprobt, ihn jedoch wieder eingestellt. Mit dem BMW Hydrogen 7 wurde 2006 die erste von einem Wasserstoffverbrennungsmotor angetriebene Luxuslimousine vorgestellt. Mehr als Testflotten und eine Handvoll Tankstellen sind dabei nicht entstanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Max72 30. Nov 2021

Ja diese Motorradfahrer gibt und sie sammeln sich in gewissen Regionen zu den Zeiten für...

Max72 30. Nov 2021

Sagt er und tut es ihnen gleich.

Kadjus 29. Nov 2021

Binnen eines Jahres drei Fahrzeugmodelle auf den Markt zu bringen, also zu verkaufen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /