Abo
  • IT-Karriere:

Nachfülltinte: Tintenmarkt.de warnt Nutzer vor Sicherheitsupdates

Ein Hersteller von Nachfüllpatronen empfiehlt seinen Kunden, auf Firmwareupdates zu verzichten. Der Drucker funktioniere schließlich auch ohne. Damit gefährdet das Unternehmen die eigenen Kunden.

Ein IMHO von veröffentlicht am
Der Flyer von Tintenmarkt.de
Der Flyer von Tintenmarkt.de (Bild: Tintenmarkt.de/Scan: Andre Kramer)

Dem Online-Tintenhändler Tintenmarkt.de ist die Nutzbarkeit von Fremdtinte offenbar wichtiger als die Sicherheit der Kunden. Anders jedenfalls lässt es sich kaum erklären, dass der Händler seinen Lieferungen einen Flyer beilegt, der die Kunden vor einem Update der Druckersoftware warnt. Tintenmarkt.de bietet neben Original-Tintenpatronen auch Nachfüllpatronen für Drucker verschiedener Hersteller an.

Inhalt:
  1. Nachfülltinte: Tintenmarkt.de warnt Nutzer vor Sicherheitsupdates
  2. Drucker haben häufig Sicherheitslücken

Golem.de-Leser Andre Kramer hat uns auf den Flyer aufmerksam gemacht, der Hersteller bestätigte auf Nachfrage, dass entsprechende Flyer beigelegt werden. Künftig soll das nach unserer Anfrage jedoch nicht mehr geschehen.

Updates, schreibt Tintenmarkt.de auf dem Flyer, könnten unter Umständen dazu führen, dass die Patronen nicht mehr genutzt werden können, wenn Hersteller die Nachfüllpatronen blockieren. Wörtlich heißt es auf dem Flyer: "Machen Sie daher keine Firmwareupdates für Ihr Gerät. Was sollen die Ihnen bringen? Ihr Drucker funktioniert doch! Schalten sie 'automatische Updates' in der Druckersoftware aus!"

Hersteller sollten Nachfüllpatronen nicht blockieren

Tatsächlich ist es kritisch zu betrachten, wenn Hersteller von Tintenpatronen, wie in der Vergangenheit zum Beispiel HP, Nachfüllpatronen von Drittherstellern blockieren. Die Firma Tintenmarkt.de hat vollkommen Recht, wenn sie schreibt, dass die Verwendung recycelter Patronen "Plastikmüll und Elektroschrott" spare. Doch die Antwort darauf kann nicht sein, Nutzern zu empfehlen, keine Updates mehr zu installieren.

  • Der Flyer von Tintenmarkt.de (Bild: Tintenmarkt.de, Scan: Andre Kramer)
Der Flyer von Tintenmarkt.de (Bild: Tintenmarkt.de, Scan: Andre Kramer)
Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee

Denn gerade Drucker fallen immer wieder durch Sicherheitslücken und unsichere Standardkonfigurationen auf. Netzwerkdrucker konnten wegen einer alten Sicherheitslücke in Windows zum Beispiel Schadsoftware im gesamten Netzwerk verteilen.

Drucker haben häufig Sicherheitslücken 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 5,25€
  2. 8,99€
  3. 2,22€

PSmith 16. Jun 2017

Lokale Drucker, die z.B. keine Freigaben im Netz anbieten und nur durch einen PC via USB...

menno 15. Jun 2017

Jo, und ich gehe mit einem fetten Grinsen ins Bett. Ich drucke etwas aus, dann scanne...

x2k 15. Jun 2017

Ich würde das jetzt nicht pauschalisieren. Win updates lasse ich gerne mal ein paar tage...

crazypsycho 15. Jun 2017

Da würde ich aber damit argumentieren, dass dieses Softwareupdate ja nur notwendig ist...

MSW112 14. Jun 2017

Aber auch dann funktioniert er in der Regel weiterhin, Zerstörung von Hardware ist seit...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /