Abo
  • Services:
Anzeige
VDSL bei der Telekom
VDSL bei der Telekom (Bild: Telekom)

Nachfrage: Telekom-Kunden wollen Vectoring

VDSL bei der Telekom
VDSL bei der Telekom (Bild: Telekom)

Durch Vectoring kann die Telekom wieder ein stabiles Wachstum verzeichnen. Netto verzeichnete die Telekom 20.000 Breitband-Neuzugänge.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat durch ihr Angebot von VDSL2-Vectoring mehr Kunden gewinnen können. Das gab das Unternehmen am 26. Februar 2015 bekannt. Im vierten Quartal 2014 hätten sich 323.000 Kunden für einen glasfaserbasierten Anschluss entschieden, 143 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Gesamtzahl dieser Anschlüsse stieg innerhalb eines Jahres um 66 Prozent auf rund 2,5 Millionen. "Glasfaserbasiert" nennt die Telekom ihre VDSL- und FTTH-Anschlüsse. FTTH weist die Telekom weiter nicht gesondert aus.

Mehr Neukunden konnte die Telekom in den VDSL-Ausbaugebieten gewinnen, "hervorgerufen durch den Vermarktungsstart von Vectoring für 1,3 Millionen Haushalte im vierten Quartal", erklärte das Unternehmen. Die Entertain-Kundenzahl wuchs auf rund 2,4 Millionen. Dabei buchten mehr als 40 Prozent der VDSL-Neukunden Entertain, was oft im Paket angeboten wird. Netto blieben der Telekom 20.000 Breitband-Neuzugänge.

Im Mobilfunk verdoppelte sich die Zahl der Kunden, die ein LTE-fähiges Gerät nutzen und einen LTE-Tarif gebucht haben, auf rund 5,6 Millionen.

Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent auf 17 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz um 4,2 Prozent auf 62,66 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn stieg von 930 Millionen auf 2,92 Milliarden Euro. Hier wirkte sich der Teilverkauf von Scout24 positiv aus. Im vierten Quartal wurde ein Verlust von 110 Millionen Euro erwirtschaftet.

"Das war ein starkes Quartal zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres", erklärte Konzernchef Tim Höttges.

Die Deutsche Telekom investierte noch im Jahr 2014 einen Betrag von 9,5 Milliarden Euro in ihre Netze. Das waren nach den Angaben 7,6 Prozent mehr als 2013.


eye home zur Startseite
neocron 02. Mär 2015

ist ein regionaler spezieller Anbieter ... und es ist egal was irgend wo angeboten wird...

Ovaron 01. Mär 2015

Bedingt.. Die maximale Reichweite wird nicht erhöht. Die Reichweite pro bisheriger...

Ovaron 01. Mär 2015

Telekom hat intern die Stallorder ausgegeben das Neubaugebiete in der Regel per FTTH und...

Ovaron 01. Mär 2015

Da hast Du (oder der Schreiber) zwei Dinge durcheinander gewürfelt. ADSL2, das...

Kusie 27. Feb 2015

Tja, da hat die Telekom nach 20 Jahren DSL Light endlich (naja, erst nachdem die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Remira GmbH, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 9,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Was bringts? Wenn wieder

    genussge | 16:52

  2. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    keldana | 16:52

  3. Dinge die die Smartphone-Welt nicht braucht

    Flasher | 16:52

  4. Re: 2,5 Slots sind zu viel

    Schattenwerk | 16:51

  5. Re: Gehts noch?

    elf | 16:51


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel