Umweg über Firmware-Update denkbar

Einige Drittanbieter wie Dell, HP und Lenovo bieten Firmware-Updates für ihre dedizierten TPM-Chips an, die von Version 1.2 auf 2.0 aktualisieren. Auch Microsoft hat ein Referenzdesign für TPM 2.0 auf Github für alle zur Verfügung gestellt. Mit diesem Code kann etwa TPM 2.0 simuliert werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin
  2. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
Detailsuche

Möglicherweise können Intel und AMD ihre fTPM-Module älterer Chips auf Version 2.0 aktualisieren, indem sie eine aktualisierte Firmware dafür veröffentlichen. Das wäre sehr im Interesse der Kundschaft, die bereits bei drei bis vier Jahre alten Computern Gefahr laufen, Windows 11 nicht nutzen zu können. Ob das ebenso einfach möglich ist, wie ein Firmware-Update des dTPM, ist schwer zu sagen.

Image-Schaden oder Prinzipien?

Aber auch Microsoft steht schon jetzt in der Kritik, eine geplante Obsoleszenz bei noch funktionierender und teils sogar noch leistungsfähiger Hardware (beispielsweise Ryzen First Gen) zu forcieren. Diverse Menschen sind deshalb verwirrt und frustriert. So gibt es auf Reddit einen langen Thread, in dem sich Mitglieder bereits austauschen.

"Also, in der katastrophalen Klimakrise wird mir empfohlen, meinen noch perfekt funktionierenden PC wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen", schreibt ein Mitglied. Solch negatives Feedback aus der Community kann schnell zu einem schlechten Image bei Microsoft führen. Es ist daher gut möglich, dass der Konzern die doch strikten Bedingungen für Windows 11 noch lockert.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Andererseits wird keine Person dazu aufgefordert, Windows 11 direkt zu verwenden. Windows 10 wird weiterhin eine valide Option für die meisten Menschen bleiben. Das OS wird noch bis 2025 unterstützt. Da Windows 10 und Windows 11 zudem sehr ähnlich sind, ist mit weiteren Inhaltsupdates und Patches für beide Betriebssysteme zu rechnen.

Windows 11 ist zudem zunächst nur für neuere Geräte geplant, die ab Herbst 2021 verkauft werden. Erst 2022 soll dann das kostenlose Update von Windows 10 aus ermöglicht werden. Das gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre Hardware für das OS kompatibel zu machen. Das ist bereits jetzt mittels Microsofts eigener PC-Integritätsprüfung (Link zum Download) möglich, einem Tool, welches die eigene Maschine auf Kompatibilität zu Windows 11 prüft.

Golem ULTRA

Versteckte Anforderungen abseits von TPM 2.0

Auf Github existiert mit WhynotWin11 eine verbesserte Version davon, welche entschlüsselt, warum das eigene System kompatibel oder nicht kompatibel ist. Dort wird auch klar, dass Windows 11 offenbar auch eine nach GPT formatierte Partitionstabelle benötigt und kein Master Boot Record (MBR) unterstützt. Auch werden Legacy-Boot-Optionen nicht mehr unterstützt.

Bezüglich des TPM: Es kann passieren, dass ein System als inkompatibel erkannt wird, obwohl es theoretisch die Systemvoraussetzungen erfüllt. Oft ist das fTPM im UEFI standardmäßig deaktiviert und muss dort reaktiviert werden. Optional gibt es für diverse Mainboards externe TPM-Chips, die auf die Platine gesteckt werden.

Ob kompatibel oder nicht, Windows 11 ist noch nicht offiziell verfügbar und wird es auch noch lange nicht sein. Es ist daher nur sinnvoll, erst einmal weitere Änderungen abzuwarten, bevor neue Hardware gekauft wird. Möglicherweise ändert Microsoft noch einige Anforderungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nachfolger von Windows 10: Windows 11 und der Ärger um TPM 2.0
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Odyssey Neo G9: Samsungs ultrabreiter Mini-LED-Monitor kommt im August
    Odyssey Neo G9
    Samsungs ultrabreiter Mini-LED-Monitor kommt im August

    Der Odyssey Neo G9 wird im 32:9-Format und mit 2.048 Mini-LED-Zonen ausgestattet. Samsung verspricht hohe Kontraste und geringe Latenzen.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. Shotspotter: Polizei soll Erkennungs-KI für Schüsse manipulieren
    Shotspotter
    Polizei soll Erkennungs-KI für Schüsse manipulieren

    Mit Mikrofonen und KI will der Anbieter Shotspotter die Abgabe von Schüssen erkennen. Für Ermittlungen werden die Daten wohl aber verändert.

Lachser 03. Jul 2021 / Themenstart

Das Problem ist, dass es eben nicht DAS Linux gibt, sondern viele Linix Distributionen...

Oso12 30. Jun 2021 / Themenstart

Nachdem ich nach langer Sucherei in meinem Asus Z170 den TPM Modus gefunden und aktiviert...

NoGoodNicks 29. Jun 2021 / Themenstart

Das ist nicht so einfach. Meinen alten Athlon64 konnte ich bei Win10-Einführung auch...

nate 29. Jun 2021 / Themenstart

Das würde ja bedeuten ... dass ich nicht existiere? Und (zehn-? hundert-?)tausende...

nate 29. Jun 2021 / Themenstart

Jedenfalls nicht auf Spezial-Hardware von dem Hersteller, der bis vor wenigen Jahren...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /