Nachfolger von Windows 10: Windows 11 bekommt nur ein großes Update jährlich

Microsoft bestätigt es: Windows 11 wird nur noch ein Inhaltsupdate pro Jahr erhalten. Dafür werden diese wesentlich länger unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 erhält ein Inhaltsupdate pro Jahr.
Windows 11 erhält ein Inhaltsupdate pro Jahr. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Neben dem ersten Insider-Build hat Microsoft nun auch weitere Informationen zu den Feature-Updates von Windows 11 bekanntgegeben. Das neue Betriebssystem soll nur noch ein Mal statt bisher zwei Mal jährlich ein großes Feature-Update erhalten. Das bestätigt Microsoft in den FAQ zum Windows-11-Produktzyklus. Die Updates werden dabei immer in der zweiten Jahreshälfte des Kalenderjahres erscheinen. Windows 10 wird parallel zwei Inhaltsupdates erhalten, planmäßig eines im Frühling und eines im Herbst.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Senior Berater (m/w/x) für SAP S/4 HANA Einführung
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein
  2. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Zwar werden so weniger schnell neue Features für das OS kommen, allerdings erhöht Microsoft auch die Supportzeiträume für Inhaltspatches. Kunden, die Windows 11 Pro, Pro Education, Pro for Workstations oder Home verwenden, werden mit 25 Monaten Support rechnen dürfen. Lizenzen von Windows 11 Enterprise, Education oder IoT Enterprise erhalten sogar 36 Monate lang Support für ihre Inhaltspatches.

Längerer Support als bei Windows 10

In Windows 10 werden Updates aller Lizenzarten maximal 18 Monate lang unterstützt. Danach sollte ein neues Inhaltsupdate aufgespielt werden. Eine Ausnahme machen Inhaltspatches der zweiten Jahreshälfte des jeweiligen Kalenderjahres. Windows 10 Enterprise, Education und IoT Enterprise erhalten dafür 30 Monate lang Support.

Da Microsoft Windows 11 und Windows 10 parallel betreiben wird, könnten sich die Supportzeiträume auch beim etablierten aktuellen Windows 10 eventuell ändern. Das würde zumindest Verwirrung bei der Kundschaft vorbeugen. Andererseits sind längere Supportzeiträume und daher weniger Arbeitsunterbrechungen durch Updates auch ein Anreiz für Unternehmen, möglichst schnell auf Windows 11 zu wechseln.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

So einfach kann das eventuell nicht werden, da Windows 11 durch die erweiterten Hardwareanforderungen wie TPM 2.0, Secure Boot (was wiederum ein UEFI-fähiges System voraussetzt) und einen relativ aktuellen Prozessor auf den meisten älteren Systemen gar nicht erst funktionieren wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erreicht 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple erreicht 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple hat viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör verkauft als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

nate 07. Jul 2021 / Themenstart

16-Bit-Unterstützung ist schon in Windows XP 64-Bit komplett rausgeflogen.

MarcusK 06. Jul 2021 / Themenstart

jetzt am besten noch die Update "ServicePack" nennen und sie Optional machen und nicht...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /