Abo
  • Services:
Anzeige
Chris Beard ist neuer Chef von Mozilla.
Chris Beard ist neuer Chef von Mozilla. (Bild: Twitter)

Nachfolger von Brendan Eich: Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

Mozilla hat Chris Beard nach einer Orientierungsphase zum neuen Chef ernannt. Zuvor war er schon Übergangschef und löste den vorherigen Chef Brendan Eich ab, den seine Haltung gegen die Gleichberechtigung homosexueller Paare sein Amt kostete.

Anzeige

Mitchell Baker teilte in einem Blogposting mit, dass Chris Beard nun der neue Chef von Mozilla ist. Man habe keinen Besseren gefunden, heißt es seitens der Vorsitzenden der Mozilla Foundation und deren Tochtergesellschaft Mozilla Corporation. Das ist durchaus als Kompliment zu verstehen.

Für den Chefposten wurden viele interne und externe Kandidaten interviewt, stellte Baker klar. Man habe sich jedoch schließlich entschlossen, auf Beard zu setzen, weil er der beste Kandidat war.

Beard ist seit April 2014 Übergangschef von Mozilla. Beards Vorgänger Brendan Eich hielt sich hingegen nur 10 Tage im Job.

Brendan Eich war aufgrund seiner finanziellen Unterstützung für die Gesetzesinitiative Proposition 8 gegen gleichgeschlechtliche Ehen in Kalifornien heftig kritisiert worden. Als das bekanntwurde, unterschrieben 72.000 Unterstützer eine Petition, die Eichs Rücktritt forderte oder von ihm verlangte, seine Position gegen homosexuelle Eheschließung öffentlich zurückzunehmen. Und auch mehrere Mozilla-Mitarbeiter riefen Eich zum Rücktritt auf.

Wirtschaftswissenschaftler Beard arbeitete bislang vornehmlich im Marketing von Unternehmen wie HP und Sun Microsystems. Er war seit 2004 Marketingchef bei Mozilla und begleitete in dieser Tätigkeit den Launch des Browsers Firefox.

Die Verbreitung von Mozillas Lösungen auf mobilen Endgeräten und Desktops sowie Smartphones und Tablets ist nun Beards wichtigste Aufgabe.


eye home zur Startseite
nectan 29. Jul 2014

Du besitzt nicht die Deutungshoheit objektiv darüber zu entscheiden, was diskriminierend...

nykiel.marek 29. Jul 2014

Muss es aber nicht, wie man auch gesehen hat. Echt? Toleranz die alles toleriert würde...

Wander 29. Jul 2014

Quellen? Und was soll uns diese Zahl sagen? Ohne den entsprechenden Kontext zu kennen...

DWolf 29. Jul 2014

Wenigstens bin ich nicht der einzige der sich das direkt bei dem Bild gefragt hat :D...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    ckerazor | 21:59

  2. Meine Gedanken

    bombinho | 21:55

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 21:51

  4. Re: USB C Buchsen - Erfahrungen mit der Haltbarkeit ?

    MarioWario | 21:41

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    x2k | 21:35


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel