• IT-Karriere:
  • Services:

Nach Wiedervereinigung: Version 4.0 markiert Neustart für Node.js

Der Fork Io.js und die folgende Wiedervereinigung mit Node.js scheinen vorteilhaft für die Community gewesen zu sein. So erhält Node mit der nun verfügbaren Version 4.0 ordentliche Versionsnummern, Langzeitunterstützung, einen Release-Plan sowie die aktuelle V8-Engine.

Artikel veröffentlicht am ,
Node.js 4.0 erschienen
Node.js 4.0 erschienen (Bild: nodejs.org)

Mit der Veröffentlichung von Node.js 4.0 erscheint erstmals eine stabile Version der wiedervereinigten Codebasis von Node.js und dem Community-Fork Io.js. Die aktuelle Version bricht dabei mit dem bisher eher willkürlich anmutenden Erscheinungsrhythmus. Dieser ist nun klar geregelt und bietet sogar Langzeitunterstützung.

Regelmäßige Veröffentlichungen

Inhalt:
  1. Nach Wiedervereinigung: Version 4.0 markiert Neustart für Node.js
  2. Technische Fortführung von Io.js

So werde die nun veröffentlichte Version vermutlich im Oktober in den LTS-Zweig (long-term support) überführt. Damit werden künftig keine neuen Funktionen mehr eingepflegt, die mit dem bisherigen Verhalten brechen. Stattdessen sollen lediglich Fehler behoben und kleine Neuerungen hinzugefügt werden.

  • Vorläufige Übersicht des Veröffentlichungszyklus' von Node.js (Quelle: Node.js
Vorläufige Übersicht des Veröffentlichungszyklus' von Node.js (Quelle: Node.js

Diese Phase mit "Fokus auf Stabilität, Sicherheit und keine unnötigen Erweiterungen" werde 18 Monate umfassen, weitere 12 Monate werde ein LTS-Zweig noch Patches für kritische Fehler und Sicherheitslücken erhalten. Damit erstreckt sich die Pflege auf insgesamt zweieinhalb Jahre. Neue LTS-Veröffentlichungen sollen von nun an im Jahrestakt erscheinen.

Stabile Versionen alle sechs Monate

Darüber hinaus werde halbjährlich, jeweils im April und Oktober, eine neue Version des Stable-Zweigs erscheinen. Diese werde größere Änderungen enthalten, etwa eine aktualisierte V8-Engine. Updates dafür sollen im Wochentakt bereitgestellt werden. Für die Nummerierung wird das Konzept des Semantic Versioning eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. MünsterlandManager.de GmbH & Co. KG, westliches Münsterland

Mit Hilfe dieser beiden grundlegenden Zweige will die Community einerseits Innovationen bei dem sich schnell weiterentwickelnden Javascript erhalten und andererseits der wachsenden Nachfrage nach Stabilität und Sicherheit durch Unternehmensanwender gerecht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Technische Fortführung von Io.js 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Kurabloodlust 09. Sep 2015

io.js hat angekündigt, die Entwicklung an ihrer Software einzustellen sobald node 4.0...

surtic 09. Sep 2015

Schön zu hören, dass sich beide Parteien gefunden haben und nun zusammen arbeiten. Wäre...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /