Abo
  • Services:
Anzeige
Node.js 4.0 erschienen
Node.js 4.0 erschienen (Bild: nodejs.org)

Nach Wiedervereinigung: Version 4.0 markiert Neustart für Node.js

Node.js 4.0 erschienen
Node.js 4.0 erschienen (Bild: nodejs.org)

Der Fork Io.js und die folgende Wiedervereinigung mit Node.js scheinen vorteilhaft für die Community gewesen zu sein. So erhält Node mit der nun verfügbaren Version 4.0 ordentliche Versionsnummern, Langzeitunterstützung, einen Release-Plan sowie die aktuelle V8-Engine.

Anzeige

Mit der Veröffentlichung von Node.js 4.0 erscheint erstmals eine stabile Version der wiedervereinigten Codebasis von Node.js und dem Community-Fork Io.js. Die aktuelle Version bricht dabei mit dem bisher eher willkürlich anmutenden Erscheinungsrhythmus. Dieser ist nun klar geregelt und bietet sogar Langzeitunterstützung.

Regelmäßige Veröffentlichungen

So werde die nun veröffentlichte Version vermutlich im Oktober in den LTS-Zweig (long-term support) überführt. Damit werden künftig keine neuen Funktionen mehr eingepflegt, die mit dem bisherigen Verhalten brechen. Stattdessen sollen lediglich Fehler behoben und kleine Neuerungen hinzugefügt werden.

  • Vorläufige Übersicht des Veröffentlichungszyklus' von Node.js (Quelle: Node.js
Vorläufige Übersicht des Veröffentlichungszyklus' von Node.js (Quelle: Node.js

Diese Phase mit "Fokus auf Stabilität, Sicherheit und keine unnötigen Erweiterungen" werde 18 Monate umfassen, weitere 12 Monate werde ein LTS-Zweig noch Patches für kritische Fehler und Sicherheitslücken erhalten. Damit erstreckt sich die Pflege auf insgesamt zweieinhalb Jahre. Neue LTS-Veröffentlichungen sollen von nun an im Jahrestakt erscheinen.

Stabile Versionen alle sechs Monate

Darüber hinaus werde halbjährlich, jeweils im April und Oktober, eine neue Version des Stable-Zweigs erscheinen. Diese werde größere Änderungen enthalten, etwa eine aktualisierte V8-Engine. Updates dafür sollen im Wochentakt bereitgestellt werden. Für die Nummerierung wird das Konzept des Semantic Versioning eingesetzt.

Mit Hilfe dieser beiden grundlegenden Zweige will die Community einerseits Innovationen bei dem sich schnell weiterentwickelnden Javascript erhalten und andererseits der wachsenden Nachfrage nach Stabilität und Sicherheit durch Unternehmensanwender gerecht werden.

Technische Fortführung von Io.js 

eye home zur Startseite
Kurabloodlust 09. Sep 2015

io.js hat angekündigt, die Entwicklung an ihrer Software einzustellen sobald node 4.0...

surtic 09. Sep 2015

Schön zu hören, dass sich beide Parteien gefunden haben und nun zusammen arbeiten. Wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  2. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bachner Elektro GmbH & Co. KG, Mainburg (nahe Ingolstadt)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 383,71€ - 30€ MSI-Cashback
  2. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  3. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)

Folgen Sie uns
       


  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  2. Re: Coole Sache aber,

    Bruce Wayne | 09:20

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 09:19

  5. Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    martin28 | 09:16


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel