Abo
  • Services:

Nach Wahlniederlage: Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

Er stimmte im Bundestag gegen die Vorratsdatenspeicherung und den Bundestrojaner. Nun soll der niedersächsische SPD-Politiker Lars Klingbeil an die Spitze des Willy-Brandt-Hauses rücken.

Artikel veröffentlicht am ,
Soll SPD-Generalsekretär werden: Lars Klingbeil
Soll SPD-Generalsekretär werden: Lars Klingbeil (Bild: Eikeklapper/CC-BY-SA 3.0)

SPD-Parteichef Martin Schulz will den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten und Netzpolitiker Lars Klingbeil offenbar als seinen neuen Generalsekretär vorschlagen. Dies berichteten mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend unter Berufung auf Parteikreise. Auf dem SPD-Parteitag im Dezember soll der 39-Jährige gewählt werden. Der bekennende FC-Bayern-Fan Klingbeil würde damit auf Hubertus Heil folgen, der seinen Abschied von dem Posten angekündigt hat. Ein SPD-Sprecher sagte nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa, Schulz werde zu gegebener Zeit den Parteigremien einen Vorschlag machen.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Klingbeil ist einer der wenigen Politiker in der SPD gewesen, die in den vergangenen Jahren konsequent gegen den Ausbau von Überwachungsprogrammen plädiert haben. So stimmte Klingbeil als einer von 43 SPD-Abgeordneten im Oktober 2015 gegen die Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung. Zur Begründung hatte er damals der Wochenzeitung Das Parlament gesagt: "Ich bin grundsätzlich dagegen, dass der Staat dafür sorgt, dass Daten von Bürgern verdachtsunabhängig und flächendeckend gespeichert werden sollen."

Seit 2009 im Bundestag

Zusammen mit seinen Fraktionskollegen Christian Flisek und Marcus Held hatte er im vergangenen Juni gegen Widerstände aus der Unionsfraktion die Abschaffung der Störerhaftung durchgesetzt. Zudem hatte er im vergangenen Juni angekündigt, gegen den großflächigen Einsatz von Bundestrojanern bei der Strafverfolgung zu stimmen.

Klingbeil ist netzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und gehört seit 2009 dem Bundestag an, 2005 saß er bereits einige Monate als Nachrücker im Parlament. In der abgelaufenen Legislaturperiode war er SPD-Obmann im Ausschuss Digitale Agenda sowie ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss. In der Legislaturperiode 2009 bis 2013 war er SPD-Fraktionssprecher in der Enquetekommission Internet und digitale Agenda sowie im Unterausschuss Neue Medien.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

HTS 20. Okt 2017

..mit einem Politiker: https://www.youtube.com/watch?v=NX8Dbw_s0Po Schon einige Monate...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /