Nach Wahlniederlage: Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

Er stimmte im Bundestag gegen die Vorratsdatenspeicherung und den Bundestrojaner. Nun soll der niedersächsische SPD-Politiker Lars Klingbeil an die Spitze des Willy-Brandt-Hauses rücken.

Artikel veröffentlicht am ,
Soll SPD-Generalsekretär werden: Lars Klingbeil
Soll SPD-Generalsekretär werden: Lars Klingbeil (Bild: Eikeklapper/CC-BY-SA 3.0)

SPD-Parteichef Martin Schulz will den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten und Netzpolitiker Lars Klingbeil offenbar als seinen neuen Generalsekretär vorschlagen. Dies berichteten mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend unter Berufung auf Parteikreise. Auf dem SPD-Parteitag im Dezember soll der 39-Jährige gewählt werden. Der bekennende FC-Bayern-Fan Klingbeil würde damit auf Hubertus Heil folgen, der seinen Abschied von dem Posten angekündigt hat. Ein SPD-Sprecher sagte nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa, Schulz werde zu gegebener Zeit den Parteigremien einen Vorschlag machen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  2. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w/d)
    Visioncy GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Klingbeil ist einer der wenigen Politiker in der SPD gewesen, die in den vergangenen Jahren konsequent gegen den Ausbau von Überwachungsprogrammen plädiert haben. So stimmte Klingbeil als einer von 43 SPD-Abgeordneten im Oktober 2015 gegen die Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung. Zur Begründung hatte er damals der Wochenzeitung Das Parlament gesagt: "Ich bin grundsätzlich dagegen, dass der Staat dafür sorgt, dass Daten von Bürgern verdachtsunabhängig und flächendeckend gespeichert werden sollen."

Seit 2009 im Bundestag

Zusammen mit seinen Fraktionskollegen Christian Flisek und Marcus Held hatte er im vergangenen Juni gegen Widerstände aus der Unionsfraktion die Abschaffung der Störerhaftung durchgesetzt. Zudem hatte er im vergangenen Juni angekündigt, gegen den großflächigen Einsatz von Bundestrojanern bei der Strafverfolgung zu stimmen.

Klingbeil ist netzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und gehört seit 2009 dem Bundestag an, 2005 saß er bereits einige Monate als Nachrücker im Parlament. In der abgelaufenen Legislaturperiode war er SPD-Obmann im Ausschuss Digitale Agenda sowie ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss. In der Legislaturperiode 2009 bis 2013 war er SPD-Fraktionssprecher in der Enquetekommission Internet und digitale Agenda sowie im Unterausschuss Neue Medien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Artikel
  1. Project Hazel: Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende
    Project Hazel
    Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

    Die erste Charge von Razers Project Hazel kommt erst in einigen Monaten. Derweil will Razer Verbesserungen an der Maske vornehmen.

  2. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten

    Fiebermessen mit der Apple Watch soll ab 2022 möglich werden. Auch eine Extremsport-Version soll kommen.

HTS 20. Okt 2017

..mit einem Politiker: https://www.youtube.com/watch?v=NX8Dbw_s0Po Schon einige Monate...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • Amazon-Geräte günstiger • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • Elden Ring vorbestellbar ab 59,99€ • Crucial MX500 500GB 48,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ [Werbung]
    •  /