Nach Varian-Kauf: Siemens-Chef Busch will mehr Software-Übernahmen

Das Softwaregeschäft von Siemens soll prozentual zweistellig wachsen. Das Geld für weitere große Übernahmen sei da, sagte der neue Konzernchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Roland Busch: der neue Boss bei Siemens
Roland Busch: der neue Boss bei Siemens (Bild: ohannes Simon-Pool/Getty Images)

Beim geplanten massiven Ausbau des Software-Geschäfts sieht sich Siemens auch nach Akquisitionen um. "Ich kann mir gut vorstellen, weiter in Industriesoftware zu investieren", sagte Siemens-Chef Roland Busch dem Handelsblatt.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Auch nach der 16-Milliarden-Dollar-Übernahme von Varian, einem Anbieter von Hardware und Softwaresysteme für die Strahlentherapie gegen Krebs und andere Erkrankungen, habe der Konzern dafür den finanziellen Spielraum. "Keine Frage, wir haben die Firepower. Aber es muss passen."

Die Digitalgeschäfte von Siemens von zuletzt mehr als 5 Milliarden Euro sollen in den nächsten Jahren im Schnitt auf vergleichbarer Basis jeweils um etwa 10 Prozent wachsen. "Hardware-Produkte werden für uns immer eine Rolle spielen, aber natürlich werden wir immer mehr Software und digitale Lösungen verkaufen", sagte Busch.

Industriesoftware künftig als Mietmodel in der Cloud

Auf seinem Kapitalmarkttag am 24. Juni 2021 hatte Siemens einen Wechsel des Geschäftsmodells angekündigt. Bei Industriesoftware setzt der Konzern künftig verstärkt auf Mietmodelle in der Cloud (Software as a Service), statt wie bisher Lizenzen zu verkaufen. "Wir zwingen keinen Kunden, umzustellen", sagte Busch.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Modell habe für beide Seiten Vorteile wie schnellere Innovationszyklen und regelmäßige Aktualisierungen. Die Umstellung wolle Siemens meistern, ohne das Margenniveau in der Sparte Digitale Industrien zu senken. Nach der Abspaltung von Siemens Energy sei Siemens heute ein fokussiertes Technologieunternehmen für Industrie, Infrastruktur, Mobilität und Gesundheit.

Im August 2020 hatte Siemens Healthineers die Übernahme von Varian Medical Systems aus Palo Alto im US-Bundesstaat Kalifornien für 16,4 Milliarden Dollar angekündigt und Ende April 2021 vollzogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /