Nach SPD-Vorstoß: Grüne und FDP lehnen Hackbacks ab

Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat sich für Hackbacks bei Cyberangriffen ausgesprochen. Doch die Ampel-Partner halten nichts von dem Vorschlag.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesinnenministerin Nancy Faeser spricht sich für Hackbacks aus.
Bundesinnenministerin Nancy Faeser spricht sich für Hackbacks aus. (Bild: Tobias Schwarz)

Die Pläne von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zur gesetzlichen Erlaubnis von Hackbacks bei Cyberangriffen stoßen auf Widerstand in der Ampelkoalition. "Die Diskussion um Hackbacks führt in die Irre", sagte Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz dem Handelsblatt laut Vorabbericht und fügte hinzu: "Jeder, der versteht, worum es technisch bei diesem Instrument geht, weiß, wie kompliziert und verfassungsrechtlich problematisch es wäre, wenn der Staat mit Militär oder Polizei im Internet die Integrität IT-technischer Systeme angreifen würde."

Stellenmarkt
  1. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
Detailsuche

Faeser hatte den Zeitungen der Madsack-Gruppe in einem Interview gesagt: "Wir brauchen Möglichkeiten, um auf die Systeme, von denen ein Angriff ausgeht, einzuwirken und dadurch andauernde Attacken zu beenden oder neue Attacken zu verhindern." Auf die Frage, ob Hackbacks nicht ausgeschlossen seien, hatte sie geantwortet: "Wir müssen solche Fragen pragmatisch und nicht ideologisch diskutieren. Vor allem müssen wir über aktive Maßnahmen nachdenken, die über die Aufklärung eines Angriffs hinausgehen."

Kritik an den Überlegungen Faesers kam auch von den Liberalen. Zwar müsse sich Deutschland in punkto Cybersicherheit "breiter aufstellen", sagte der FDP-Digitalpolitiker Maximilian Funke-Kaiser dem Handelsblatt. Er verwies jedoch auf den Koalitionsvertrag, in dem Hackbacks ausgeschlossen sind. Darin heißt es: "Hackbacks lehnen wir als Mittel der Cyberabwehr grundsätzlich ab."

Dennoch will Faeser "in naher Zukunft, noch in diesem Jahr" einen Vorschlag für eine dazu erforderliche Grundgesetzänderung machen. "Wir müssen darüber auch mit der Union sprechen, was wir schnell tun wollen", sagte die SPD-Politikerin weiter. Aus den Ländern gebe es positive Signale für dieses Vorhaben. Denn der Bundesrat müsste der Änderung ebenfalls zustimmen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Union zeigte sich hingegen offen für das Vorhaben. "Ich kann mir gut vorstellen, dass Bund und Länder analog zur Terrorabwehr auch bei der Cyberabwehr künftig enger kooperieren. Dafür kann es sinnvoll sein, dem Bund entsprechende Befugnisse zu geben", sagte Fraktionsvize Andrea Lindholz (CSU) dem Handelsblatt. Ihrer Ansicht nach braucht Deutschland "definitiv eine aktive Cyberabwehr, um anhaltende Attacken schnell beenden zu können".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


janoP 05. Apr 2022

Schritt 1: Fertige eine Liste aller im Botnetz beteiligten Geräte an Schritt 2: Gehe die...

janoP 05. Apr 2022

Das ist aber in NRW immer so. Diesmal werden wir rotgrün bekommen, beim nächsten mal...

yumiko 05. Apr 2022

Hackbacks in Firedenszeiten haben große Probleme: 1) Man kann den falschen treffen. Man...

At-M 05. Apr 2022

.. Neuland. Stecker ziehen, gezogen lassen. Spaß beiseite, hat denn da irgendwie keiner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /