Abo
  • Services:
Anzeige
US-Präsident Barack Obama erlaubt der NSA, Sicherheitslücken zu verschweigen.
US-Präsident Barack Obama erlaubt der NSA, Sicherheitslücken zu verschweigen. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Nach Sony-Hack: Obama will Meldepflicht für Hackerattacken

US-Präsident Barack Obama erlaubt der NSA, Sicherheitslücken zu verschweigen.
US-Präsident Barack Obama erlaubt der NSA, Sicherheitslücken zu verschweigen. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

US-Präsident Barack Obama hat weitreichende Vorschläge für neue Gesetze zum Schutz der Onlinewelt gemacht. Der Verkauf von Kreditkartendaten soll künftig ebenso strafbar sein wie der von Botnetzen. Angegriffene Unternehmen - wie Sony - sollen mit US-Behörden besser zusammenarbeiten.

Anzeige

Wenn US-Unternehmen wie jüngst Sony von Hackern angegriffen werden, sollen sie das künftig unmittelbar an Sondereinheiten von US-Behörden melden. Dies schlägt Barack Obama in einer Initiative zur Sicherung der Onlinewelt vor. Eine zentrale Anlaufstelle soll die Abteilung NCCIC des US-Heimatschutzes (DHS) werden. Das Vorhaben wird als Reaktion auf die Angriffe auf Sony gewertet, auch wenn Obama dieses Unternehmen nicht ausdrücklich nennt. Er spielt aber auf "staatliche und nichtstaatliche" Akteure bei Onlineverbrechen an. Laut US-Ermittlern wird der Sony-Hack Nordkorea zugeordnet.

Auch Aktivitäten, die bisher nicht direkt unter Strafe stehen, sollen durch neue Gesetze geahndet werden. Der Präsident nennt hier unter anderem den Verkauf von Kreditkartendaten und andere Finanzinformationen. Ebenso sollen Botnetze stärker bekämpft werden, dazu sollen US-Gerichte Anordnungen zum Abschalten der verteilten Systeme erlassen können. Auch die durch solche Netze häufig durchgeführten DDoS-Attacken nennt Obama.

Um mit der Wirtschaft Lösungen für solche Probleme zu finden, gibt es am 13. Februar 2015 einen Gipfel zur IT-Sicherheit an der Stanford-Universität. Dort sollen auch Public-Private-Partnerships in der Sache diskutiert werden. Obama braucht auch jede Form der Unterstützung für seine Vorhaben, denn schon seit dem Jahr 2011 gibt es entsprechende Vorschläge seiner Regierung. Sie hat jedoch seit den letzten Wahlen keine Mehrheit in beiden Kammern des US-Parlaments mehr.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 14. Jan 2015

Mit dem Unterschied dass er es nicht zugibt?

lester 14. Jan 2015

Ist doch ohnehin nur eine "wir tun was"-Blase. Mord ist in den USA eine der Weltweit am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  3. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  4. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,00€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    __destruct() | 21:43

  2. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 21:41

  3. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  4. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  5. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel