Nach Red-Hat-Übernahme: Fedora wird Upstream-Community für CoreOS

Nach der Übernahme von Core OS durch Red Hat und der Integration von dessen Technik in das eigene Portfolio ist nun auch klar, was mit den Upstream-Arbeiten zu der Linux-Technik geschieht: Sie werden in die Fedora-Community übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aus dem Container Linux und Atomic Host wird Fedora CoreOS.
Aus dem Container Linux und Atomic Host wird Fedora CoreOS. (Bild: Matthew Miller, Fedora Magazine/CC-BY-SA 4.0)

Anfang dieses Jahres hat der Linux-Distributor Red Hat die Container-Spezialisten Core OS für 250 Millionen US-Dollar übernommen. Im Mai stellte Red Hat auf seiner Hausmesse die Pläne dafür vor, wie die übernommene Technik in das eigene Angebot integriert werden kann. Der Fedora-Projektleiter Matthew Miller schreibt nun, dass das auf den Container-Host-Einsatz fokussierte Linux-System, das früher schlicht CoreOS hieß, künftig in der Fedora-Community als Upstream-Projekt für das kommerzielle Angebot Red Hat CoreOS dienen soll.

Das Container-Linux-System von Core OS ist für einen ähnlichen Einsatz gedacht, wie die von Fedora und Red Hat bisher genutzten Atomic Hosts. Im Laufe der Zeit soll ein neuen System aus diesen beiden entstehen, das dann Red Hats bisheriges Container-Host-System Atomic Host wohl vollständig ablösen soll.

Eben diese Arbeiten zur Vereinigung sollen künftig in der Fedory-Community unter dem Namen CoreOS durchgeführt werden. Noch sind die technischen Details eher spärlich. Klar ist aber, dass die bisherigen Lösungen, also das Container Linux von Core OS und Fedora Atomic Hosts in ihrer derzeitigen Form, noch mindestens bis Ende 2019 unterstützt werden sollen. Ebenso sollen die Community-Nachbauten durch CentOS von Red Hats Atmoic Host so lange verfügbar bleiben, wie Red Hat sein Angebot kommerziell unterstützt.

Ob und welche Auswirkungen diese Zusammenführung auf die bisherige Community des Container-Linux-Systems haben wird, ist zurzeit nicht abzusehen. Allerdings haben die Linux- und Container-Spezialisten von Kinvolk bereits mehr oder weniger unabhängig von den Vorgängen bei Red Hat mit Flatcar Linux einen eigenen Fork des Projekts gestartet, der ebenfalls kommerzielle Unterstützung erhalten soll. Details dazu liefert das Magazin The New Stack.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /