Abo
  • Services:

Nach Motorola: Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

Google will seine Hardware-Entwicklung bündeln und dafür eine eigene Abteilung gründen. Als Leiter soll ein alter Bekannter angeheuert worden sein: Motorolas ehemaliger CEO Rick Osterloh soll das Team leiten, das auch für die Nexus-Geräte verantwortlich sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen.
Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen. (Bild: Bryan Bedder/Getty Images/Motorola Mobility)

Der ehemalige Motorola-Chef Rick Osterloh kehrt zu Google zurück: Einem Bericht von Recode zufolge soll Osterloh eine neue Hardware-Abteilung leiten, die sich um die bisherigen Hardware-Projekte kümmern soll. Als CEO von Motorola hatte Osterloh nach der Übernahme durch Google bereits in dem Unternehmen gearbeitet.

Verantwortlich für Nexus-Geräte und Chromebooks

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Nach dem Verkauf an Lenovo blieb Osterloh bei Motorola, hörte dort aber vor kurzem auf. Als mutmaßlicher Chef der neuen Hardware-Abteilung Googles wäre er unter anderem für die Nexus-Geräte, den Chromecast, die Google Glass und die ATAP-Projekte verantwortlich. Auch die Chromebooks und das Tablet Pixel C würden in Osterlohs Aufgabenbereich fallen, ebenso wie der WLAN-Router Onhub.

Das ATAP-Team (Advanced Technology and Project) ist für die experimentellen Projekte Googles verantwortlich, unter anderem für das modulare Smartphone Project Ara. Ein weiteres ATAP-Projekt ist Project Tango, das Smartphone und Tablets mit zusätzlichen Tiefenkameras ausstatten will. Dadurch ist die dreidimensionale Erfassung der Umgebung möglich.

Recode zufolge wäre Osterloh direkt Google-Chef Sundar Pichai unterstellt. Die Informationen stammen von Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Eine Bestätigung von Google gibt es noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /