Abo
  • Services:
Anzeige
Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen.
Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen. (Bild: Bryan Bedder/Getty Images/Motorola Mobility)

Nach Motorola: Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen.
Rick Osterloh soll bei Google die Verantwortung für die Hardware übernehmen. (Bild: Bryan Bedder/Getty Images/Motorola Mobility)

Google will seine Hardware-Entwicklung bündeln und dafür eine eigene Abteilung gründen. Als Leiter soll ein alter Bekannter angeheuert worden sein: Motorolas ehemaliger CEO Rick Osterloh soll das Team leiten, das auch für die Nexus-Geräte verantwortlich sein soll.

Der ehemalige Motorola-Chef Rick Osterloh kehrt zu Google zurück: Einem Bericht von Recode zufolge soll Osterloh eine neue Hardware-Abteilung leiten, die sich um die bisherigen Hardware-Projekte kümmern soll. Als CEO von Motorola hatte Osterloh nach der Übernahme durch Google bereits in dem Unternehmen gearbeitet.

Anzeige

Verantwortlich für Nexus-Geräte und Chromebooks

Nach dem Verkauf an Lenovo blieb Osterloh bei Motorola, hörte dort aber vor kurzem auf. Als mutmaßlicher Chef der neuen Hardware-Abteilung Googles wäre er unter anderem für die Nexus-Geräte, den Chromecast, die Google Glass und die ATAP-Projekte verantwortlich. Auch die Chromebooks und das Tablet Pixel C würden in Osterlohs Aufgabenbereich fallen, ebenso wie der WLAN-Router Onhub.

Das ATAP-Team (Advanced Technology and Project) ist für die experimentellen Projekte Googles verantwortlich, unter anderem für das modulare Smartphone Project Ara. Ein weiteres ATAP-Projekt ist Project Tango, das Smartphone und Tablets mit zusätzlichen Tiefenkameras ausstatten will. Dadurch ist die dreidimensionale Erfassung der Umgebung möglich.

Recode zufolge wäre Osterloh direkt Google-Chef Sundar Pichai unterstellt. Die Informationen stammen von Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Eine Bestätigung von Google gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48

  2. Re: Arme Selbsständige...

    User_x | 02:40

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Yash | 02:06

  4. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  5. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel