Abo
  • Services:
Anzeige
Übersicht über Filehoster im Visier
Übersicht über Filehoster im Visier (Bild: Paramount Pictures)

Nach Megaupload: Mediafire und weitere Filehoster im Fokus der Filmindustrie

Übersicht über Filehoster im Visier
Übersicht über Filehoster im Visier (Bild: Paramount Pictures)

Nach Megaupload wollen die US-Filmstudios weiter rechtlich gegen Filehoster vorgehen. Ein Manager von Paramount Pictures hat besonders fünf Anbieter im Visier, darunter Fileserve und Mediafire.

Auf einer Tagung namens On Copyright in New York hat Alfred Perry, bei Paramount Pictures für den weltweiten Schutz der Verwertungsrechte zuständig, über Schritte gegen weitere Filehoster gesprochen. "Mehr als 41 Milliarden Page Views im Jahr werden von den Top-5-Schurken-Filehostern generiert. Das sind fünf Page Views für jeden Erdbewohner", sagte Perry laut einem Bericht auf Cnet.com. Konkret meint er die Unternehmen Fileserve, Wupload, Putlocker, Depositfiles und Mediafire. Perry hat eine Grafik veröffentlicht, auf der das Logo Megaupload durchgestrichen ist, die Schriftzüge der anderen Firmen aber noch zu sehen sind.

Anzeige

Ob gegen die genannten Firmen derzeit ermittelt wird und ob ähnliche rechtliche Schritte wie gegen Megaupload geplant sind, hat Perry nicht gesagt. Es gilt allerdings als sicher, dass die Filmindustrie und die Inhaber anderer, ähnlich betroffener Medieninhalte den - aus ihrer Sicht wohl erfolgreich - eingeschlagenen Weg weiterverfolgen.

In den letzten Tagen hatte sich Google für den Cloud-Anbieter Hotfile vor einem Gericht in Florida engagiert. Angeblich hätten die Filmstudios in einem Verfahren irreführende Angaben gemacht, außerdem sei Hotfiles Geschäftsbetrieb vom Digital Millennium Copyright Act (DMCA) geschützt.


eye home zur Startseite
tanis64 03. Apr 2012

Der war gut, leider hast Du nicht verstanden was ich damit ausdrücken wollte: Das genau...

Carl Weathers 02. Apr 2012

Danke.

TC 02. Apr 2012

ist wohl einer der harmlosesten und gleichzeitig besten Filehoster. Raubkopien findet man...

Darq 02. Apr 2012

samy ist halt noch nicht ganz im Heute angekommen, der hat noch Tabus die man brechen...

slashwalker 02. Apr 2012

Wo bekommt man den 360kb/s? Bei iTunes sind es max 256kb/s, zumindest bei dem was ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. über JobLeads GmbH, Zürich
  3. E. M. Group Holding AG, Wertingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. jetzt bei Alternate
  3. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: AI gibt es nicht.

    Thunderbird1400 | 19:21

  2. Re: Ganz klare Hinweise auf den Russischen...

    nachgefragt | 19:21

  3. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Opferwurst | 19:19

  4. Re: und dann wechseln die zu proof of stake

    quasides | 19:17

  5. Re: Wir brauchen ein OpenSource Wahlsystem

    ldlx | 19:16


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel