• IT-Karriere:
  • Services:

Nach langer Sperre: Wikipedia in der Türkei wieder zugänglich

Nach zweieinhalb Jahren wurde die Wikipedia-Sperre in der Türkei wieder aufgehoben. Vorangegangen war eine Entscheidung des türkischen Verfassungsgerichtes. Laut Wikimedia Deutschland wird Wikipedia damit nur noch in einem Staat vollständig blockiert.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Logo von Wikipedia
Logo von Wikipedia (Bild: Moheen Reeyad/CC-BY-SA 2.0)

Nach mehr als zweieinhalbjähriger Blockade ist Wikipedia in der Türkei wieder zugänglich. Die hinter dem Online-Lexikon stehende Wikimedia-Stiftung ließ über Nacht verlauten, sie habe Berichte erhalten, dass zahlreiche Internetanbieter den Zugang wiederhergestellt hätten. Einige seien noch damit beschäftigt.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Organisation Netblocks meldete, dass Wikipedia gegen 22:30 Uhr Ortszeit (20:30 Uhr MEZ) "für eine erhebliche Zahl der Nutzer" vieler Anbieter wieder erreichbar gewesen sei. Gegen 23:00 Uhr Ortszeit (21:00 Uhr MEZ) sei sie über große Provider wieder voll zugänglich gewesen.

Wikipedia war seit April 2017 in der Türkei nicht mehr aufrufbar. Als Grund für die Sperrung hatte die türkische Telekommunikationsbehörde damals angegeben, dass sich Wikipedia geweigert habe, Artikel offline zu nehmen, in denen der Türkei die Unterstützung von terroristischen Aktivitäten nachgesagt würde.

Das türkische Verfassungsgericht hatte am 15. Januar 2020 eine detaillierte Ausführung zu einem Urteil vom Dezember veröffentlicht, mit dem es die Rechtswidrigkeit der Blockade festgestellt und ihre Aufhebung gefordert hatte. Das machte den Weg frei für eine entsprechende Entscheidung eines niedrigeren Gerichts in Ankara. Das habe dann die Entscheidung wiederum zur Umsetzung an die zuständige Behörde geschickt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Die Wikimedia-Stiftung hat sowohl beim türkischen Verfassungsgericht als auch beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine Beschwerde gegen die Sperrung eingereicht. Derzeit werde Wikipedia nur noch in China vollständig blockiert, erklärte Wikimedia Deutschland. Zwar konnte Wikipedia weiterhin per VPN erreicht werden, allerdings sperrt Wikipedia die Bearbeitung per VPN.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 299,00€

eyemiru 16. Jan 2020 / Themenstart

Beispiel: https://de.0wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkei Dadurch konnten die Bürger über ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /