Abo
  • Services:
Anzeige
Innenminister Thomas de Maizière will in Berlin ein eigenes Cyberabwehrzentrum gründen.
Innenminister Thomas de Maizière will in Berlin ein eigenes Cyberabwehrzentrum gründen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Nach Kritik am NCAZ: Innenministerium will eigenes Cyberabwehrzentrum

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will nach der Kritik am Nationalen Cyberabwehrzentrum in Bonn eine eigene Abteilung in Berlin aufbauen.

Anzeige

Das Innenministerium bekommt eine eigene Unterabteilung Cyberabwehr. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) reagiere damit auf die Kritik des Bundesrechnungshofs auf das in Bonn ansässige Nationale Cyberabwehrzentrum, zitiert Heise.de das Fachblatt Behörden Spiegel. Dort soll außer einer täglichen Lagebesprechung kaum etwas geschehen.

Für die zu gründende Unterabteilung soll Personal aus den bestehende Abteilungen Öffentliche Sicherheit und IT-Direktor abgezogen werden. Die Leitung übernimmt der de-Maizière-Vertraute Stefan Paris. Er wird damit zuständig für IT- und Cyber-Sicherheit im Innenministerium. Der Innenminister will sein Personal im Laufe des Jahres weiter aufstocke. Dazu will er einen Antrag auf mehr Personalstellen im nächsten Bundeshaushalt stellen.

Die Gründung des Nationalen Cyberabwehrzentrums 2011 in Bonn geht auf eine Initiative des Bundesinneneministeriums zurück. Der Bundesrechnungshof hatte in einem vertraulichen Bericht jedoch festgestellt, dass die Behörde ineffektiv arbeite. Zur Lagebesprechung sollen nur wenige Vertreter der zugeteilten Abteilungen aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) der Bundespolizei, dem Bundeskriminalamt, dem Bundesnachrichtendienst, der Bundeswehr und dem Zollkriminalamt.

Unter der Federführung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) soll das behördenübergreifende Nationale Cyberabwehrzentrum Gefahren für kritische Infrastrukturen wie etwa die Strom- und Wasserversorgung besser analysiert und abgewehrt werden, sagte der damalige Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) bei der Eröffnungsfeier der Behörde.

Die Rechnungsprüfer monieren jedoch in ihrem Bericht, dass das Cyberabwehrzentrum gegenwärtig nicht geeignet sei, "die über die Behördenlandschaft verteilten Zuständigkeiten und Fähigkeiten bei der Abwehr von Angriffen aus dem Cyberraum zu bündeln." Offenbar will de Maizière mit seiner Abteilung dieser Kritik entgegentreten.


eye home zur Startseite
Prinzeumel 13. Jun 2014

...der augenscheinlich zu zeiten als es noch kutschen gab die besten jahre hatte...

Kaworu 13. Jun 2014

Bin gespannt, als nächstes kommen sicher die Innenminister der Länder und wollen auch...

temolus 13. Jun 2014

Ja, das wäre es. Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass der BND tatsächlich so unfähig...

spambox 13. Jun 2014

Die Bundesregierung setzt auf Unterwürfigkeit, Gehorsam und Kapitulation gegenüber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart
  2. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  3. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. täglich neue Deals
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Re: Dann lieber ein e-Bike

    Vögelchen | 23:06

  2. Re: Habe den Store deinstalliert

    raskani | 23:00

  3. Re: Dass die Luft in den Städten nicht besser wird...

    atikalz | 22:58

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    johnDOE123 | 22:49

  5. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    bombinho | 22:47


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel