Nach iOS-Update: Leert Spotify den iPhone-Akku?

Wenn das iPhone seit einigen Wochen eine deutlich verkürzte Akkulaufzeit hat, könnte es einen Schuldigen geben: Spotify.

Artikel veröffentlicht am ,
Spotify untersucht starken Akkuverbrauch beim iPhone.
Spotify untersucht starken Akkuverbrauch beim iPhone. (Bild: CHRIS DELMAS/AFP via Getty Images)

Die Streaming-App Spotify könnte die Ursache dafür sein, dass viele iPhones derzeit eine stark verkürzte Akkulaufzeit aufweisen. Spotify untersuche momentan die Fälle, wie das Unternehmen in den eigenen Foren offiziell bestätigte. Die Probleme sollen bereits mit iOS 14.8 aufgetreten sein und nun auch bei iOS 15.0 weiterhin bestehen.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
Detailsuche

Betroffene haben zum Teil sehr unterschiedliche Beobachtungen gemacht. Bei einigen Nutzern läuft das Smartphone heiß, wenn Spotify aktiv verwendet wird. Zudem soll sich die Akkulaufzeit erheblich verkürzen. Während einige bei Spotify-Nutzung sonst einen Akkuverlust von bis zu 15 Prozent hatten, seien es nun in der gleichen Zeit bis zu 60 Prozent.

Andere berichten davon, dass sie Spotify tagsüber regelmäßig um die acht Stunden verwenden. Dann war der Akkustand des iPhones bei 50 bis 60 Prozent. Mittlerweile ist der iPhone-Akku hingegen bereits nach vier Stunden Spotify-Konsum erschöpft. Es ist die Rede davon, dass Spotify pro Minute etwa ein Prozent Akkukapazität wegnimmt.

Spotify rät zu einer Neuinstallation der App

Spotify rät Betroffenen zu einer vollständigen De- und anschließenden Neuinstallation der Spotify-App. Diesen Weg schlugen auch viele Betroffene ein, aber unter ihnen beklagen noch immer einige, dass das Problem damit nicht verschwindet. Spotify soll auf diesen Geräten weiterhin für einen ungewöhnlich starken Akkuverbrauch verantwortlich sein.

Apple iPhone 13 Pro (128 GB) - Sierrablau
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bereits seit Mitte vergangener Woche werden die Vorfälle von Spotify untersucht. Bisher gibt es noch keine Ergebnisse und Betroffene müssen sich weiter gedulden, bis es eine Lösung für das Problem gibt.

Zudem ist nicht bekannt, ob der Fehler tatsächlich an Spotify liegt. Es gibt auch Spotify-Kunden, die mit einem iPhone keine Probleme haben. Umgekehrt gibt es Berichte über verkürzte Akkulaufzeiten beim iPhone, auch wenn kein Spotify verwendet wird. Eine verkürzte Akkulaufzeit beim iPhone kann also auch andere Ursachen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Elektroautos: BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion
    Elektroautos
    BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion

    BMW steigt zwar nicht komplett aus dem Verbrennergeschäft aus, doch ab 2024 sollen in Münchner Stammwerk keine Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden.

  2. Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen
     
    Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen

    Für die saubere, sichere und komfortable Mobilität von morgen entwickelt ZF schon heute die notwendigen Technologien - und sucht dafür kreative und motivierte Fachkräfte aus den Bereichen Elektromobilität und autonomes Fahren.
    Sponsored Post von ZF

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /