Abo
  • Services:
Anzeige
Toshiba kauft OCZ.
Toshiba kauft OCZ. (Bild: OCZ)

Nach Insolvenz Toshiba kauft OCZ für 35 Millionen US-Dollar

Das zahlungsunfähige Unternehmen OCZ wird wie geplant von Toshiba übernommen. Der japanische Konzern will frisches Geld und Flash-Bausteine bereitstellen und die Geschäfte voll weiterführen. Künftig könnten so neue SSDs auf Basis der OCZ-Controller entstehen.

Anzeige

Nur Tage nach der Insolvenz von OCZ hat sich der Vorstand des Unternehmens mit Toshiba geeinigt: Für 35 Millionen US-Dollar wechseln Vermögenswerte und Geschäftsbereiche von OCZ den Besitzer. Die Übernahme soll binnen zwei Monaten abgeschlossen sein, zuvor müssen die Insolvenzverwalter den Plänen noch zustimmen.

Toshiba übernimmt laut einer Mitteilung der beiden Unternehmen "das Geschäft mit SSDs für Clients und Server". Auch die Softwareentwicklung wird verkauft, womit Toshiba Zugriff auf alle von OCZ entwickelten Techniken hat. Insbesondere die SSD-Controller und ihre Firmware sind wohl für die Japaner interessant. Hier hatte OCZ in den Jahren 2011 und 2012 viel Know-how zugekauft, indem es erst das Unternehmen Indilinix komplett und dann Teile von PLX übernommen hatte.

Wie OCZ nach Bekanntgabe der Insolvenz bereits Golem.de gesagt hatte, wird der Geschäftsbetrieb auch in der Phase der Zahlungsunfähigkeit weitergeführt, Garantieansprüche sollen wie bisher abgewickelt werden. Dazu schießt nun nach den Chapter-11-Regelungen Toshiba Kapital zu.

Auch Flash-Bausteine liefert Toshiba jetzt an OCZ, denn neben den finanziellen Verwicklungen des SSD-Herstellers war die Knappheit dieser Bausteine ein Grund für die Probleme. Dies erwähnt OCZ in der Mitteilung zur Übernahme ausdrücklich. Ob es sich um technisch bedingte Engpässe handelte oder OCZ die geforderten Flash-Bausteine schlicht nicht bezahlen konnte, geht daraus nicht hervor.

Toshiba will die SSD-Controller von OCZ weiterentwickeln und so zusammen mit Flash aus eigener Herstellung Lösungen aus einer Hand anbieten. Das könnte dem Unternehmen unter anderem einen Preisvorteil bringen, wie ihn sonst im SSD-Markt nur wenige Hersteller wie etwa Samsung und Intel haben. Die neuen Produkte sollen sowohl aus Laufwerken für PCs als auch aus solchen für Server bestehen.


eye home zur Startseite
Hotohori 04. Dez 2013

Ja, hast du, aber es ist auch kein Wunder, das mit OCZ ging die letzten Wochen alles...

Hotohori 03. Dez 2013

Die Probleme lassen sich aber sicherlich beheben. Und ansonsten laufen die OCZ ja an sich...

Rosch 03. Dez 2013

Ich dachte das eher als Hoffnung auf Konkurrenz zur Samsung/Intel Dominanz auf diesem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Die Atmen App...

    Niaxa | 00:17

  2. Re: Kennt man auch von Amazo

    Anonymouse | 00:15

  3. Re: Android als Seniorensystem?

    katze_sonne | 00:11

  4. Re: Irgendwie muss ja künftig Umsatz generieren...

    ChristianKG | 00:08

  5. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    nietscherarek | 00:08


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel