Abo
  • Services:

Nach Insolvenz: Spellbound wird zu Black Forest Games

Die Insolvenz ist überstanden: Das deutsche Entwicklerstudio Spellbond (Desperados, Gothic 4) tritt unter dem neuen Namen Black Forest Games und mit neuer Kapitalstruktur an, um sich im Rollenspiel- und Strategiegenre zu etablieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmenlogo Black Forest Games
Firmenlogo Black Forest Games (Bild: Black Forest Games)

Im März 2012 musste Spellbound in die Insolvenz gehen, jetzt meldet sich das Entwicklerstudio aus dem badischen Offenburg unter dem neuen Namen Black Forest Games zurück. "Wir haben kurze Zeit pausiert, um Kapital einzusammeln und die neue Struktur aufzusetzen", so Adrian Goersch, einer der Geschäftsführer. "Es war uns dabei wichtig, die Topleute von Spellbound nicht nur wieder mit an Bord zu haben, sondern sie auch aktiv an der strategischen Ausrichtung zu beteiligen und möglichst viele Teammitglieder zu halten, die für die neue Ausrichtung am Markt wichtig sind." Der nächste Schritt sei es nach seinen Angaben, die Ressourcen zusammen mit Publishern auszulasten, um gemeinsam hochwertige Produkte auf den Markt zu bringen.

Black Forest Games will sich mit neuem Kapital und neuer Struktur als Experte für Rollen- und Strategiespiele etablieren. Vom 65 Mann starken Spellbound-Team haben sich 40 dem neuen Studio angeschlossen, darunter so gut wie das komplette Führungsteam.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-58%) 23,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

masterPhin 02. Aug 2012

ähm, weil es auch hier im Schwarzwald Wölfe gibt? .... schon einmal in letzter Zeit die...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /