Abo
  • Services:

Nach Insolvenz: Atari kann in den USA weitermachen

Die Schulden waren hoch, bei einer Auktion mit Serien wie Battlezone Master of Orion kam auch nicht genug Geld zusammen. Trotzdem hat ein US-Gericht nun dem Sanierungsplan von Atari Inc. zugestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Atari
Logo von Atari (Bild: Atari)

Noch rund 10,3 Millionen US-Dollar an Schulden hat Atari Inc., die US-Tochter von Atari (früher Infogrames) in Frankreich. Ein Gericht in New York hat nun einem Sanierungsplan zugestimmt, laut dem nur ein Teil dieser Forderungen zu begleichen ist. Konkret muss Atari seinem Hauptgläubiger Alden Global Capital rund 3,8 Millionen US-Dollar und weiteren Gläubigern rund 1,75 Millionen US-Dollar zurückzahlen, so das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Zuvor hatte Atari Inc. versucht, die Markenrechte an einigen klassischen Serien zu verkaufen. Das gelang nur zum Teil: Rebellion Interactive hat Battlezone und Moonbase Commander übernommen, Wargaming ist nun im Besitz von Master of Orion und Total Annihilation und Stardock konnte sich Star Control sichern; weitere kleinere Deals gab es im Kinderspiel- und Fitnesssoftwarebereich.

Für die Rechte an Klassikern wie Rollercoaster Tycoon und Test Drive allerdings wollte kein Käufer die geforderten Millionensummen investieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Just Cause 4 für PC/PS4/Xbox 25,00€)
  2. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  3. 99,00€ (bei otto.de)
  4. 54,99€

IT-Insultant 07. Dez 2013

Bevor das passiert kommt der nächste Teil vom Duke

Anonymer Nutzer 07. Dez 2013

Also ich hab die Konsole jetzt mehrfach Neu+Ovp in der Bucht gefunden. Ein Händler hat...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /