Abo
  • Services:

Nach Hackerangriff: Polizei-Webserver in Nordrhein-Westfalen seit 12 Tagen down

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen bekommt die Folgen eines schweren Hackerangriffs nicht in den Griff, der zuerst verheimlicht wurde. Seit zwölf Tagen sind die Webserver komplett abgeschaltet. Ein Ende der Offlinezeit ist nicht absehbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Polizei auf dem Flughafen Düsseldorf
Polizei auf dem Flughafen Düsseldorf (Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Die Webserver der nordrhein-westfälischen Polizei sind seit zwölf Tagen offline. Wie das Westfalen-Blatt berichtet, sind massive Hackerangriffe die Ursache. Zuvor wurde von einem Sprecher des NRW-Innenministeriums behauptet, dass eine Sicherheitslücke, die bei einer Überprüfung gefunden wurde, der Grund für die Vorsichtsmaßnahme sei. Angaben dazu, welche Hacker den Angriff durchgeführt haben, wurden nicht öffentlich gemacht.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Eine externe Sicherheitsfirma würde zusammen mit IT-Spezialisten der Polizei umfangreiche Sicherheitstests durchführen, sagte die Sprecherin des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste in Duisburg, Inka Gieseler-Wehe, der Zeitung. Geprüft werde, ob Daten manipuliert wurden. Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf hätten Ermittlungen eingeleitet. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg ist eigentlich zuständig für das Funktionieren des Internetauftritts.

Nach den Hackerangriffen waren die Webserver bereits am Abend des 30. Januars vom Netz getrennt worden. Am Donnerstag kommender Woche werde ein umfassendes Gutachten zur Datensicherheit bei der Polizei erwartet. Die Erkenntnisse darin müssten dann erst bewertet werden. Somit könnten derzeit keine Angaben darüber gemacht werden, wann die Polizei wieder online gehe, sagte Gieseler-Wehe.

Es werde geprüft, ob das komplette Datensicherungssystem der Polizei geändert werden müsse.

Auf der Webseite ist weiter zu lesen: "Die Internetangebote der Polizei NRW stehen derzeit leider nicht zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an die örtlichen Polizeibehörden oder wählen Sie in dringenden Fällen den Notruf 110."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Spitfire777 13. Feb 2012

Und genau das ist das Problem! Echte Demokratie funktioniert nur, wenn jeder genau das...

omo 12. Feb 2012

Nach und schon fast während der Waffenbedrohung fühlte ich mich dort sicherer. Zuvor...

Anonymer Nutzer 12. Feb 2012

hat der server 'ne depressive phase oder wie ... ich glaub das sollte wohl besser off...

omo 12. Feb 2012

Ersetzt man bei easyPHP den php-Ordner mit dem Inhalt von php-5.4.0RC7-Win32-VC9-x86.zip...

Robokopp 12. Feb 2012

seh ich genauso. Hauptsache die internen Systeme mit den ganzen Karteien etc. laufen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /