Abo
  • Services:
Anzeige
Die Dienste Bump und Flock werden eingestellt.
Die Dienste Bump und Flock werden eingestellt. (Bild: Bump)

Nach Google-Übernahme Aus für Bump und Flock

Knapp vier Monate, nachdem Google Bump übernommen hat, wird der Dienst jetzt eingestellt. Grund sei, dass das Bump-Team zu sehr in die Entwicklung neuer Projekte bei Google eingebunden sei. Auch die Foto-App Flock ist betroffen - Nutzer sollten ihre Daten bald sichern.

Anzeige

Die Datenübertragungsapp Bump wird zum 31. Januar 2014 komplett eingestellt. An diesem Tag wird das Programm aus Googles Play Store und Apples App Store genommen, funktionieren wird es danach auch nicht mehr. Gespeicherte Nutzerdaten werden gelöscht. Das Gleiche gilt für die Foto-App Flock.

Datenaustausch per Stoß

Mit Bump können Nutzer einfach Dateien, Kontakte und Fotos teilen, indem sie zwei Smartphones aneinanderstoßen. Auch die Synchronisierung mit einem PC ist möglich, indem das Mobiltelefon an die Leertaste gestoßen wird. Flock ermöglicht es, von mehreren Nutzern aufgenommene Fotos einfach in einem gemeinsamen Album zu speichern.

Nutzer sollten bis Ende Januar 2014 ihre Nutzerdaten sichern, da sie danach gelöscht werden. Dies soll einfach innerhalb der jeweiligen App möglich sein: Der Nutzer muss nur einer Anleitung folgen, dann bekommt er eine E-Mail mit einem Link. Dort können alle gesammelten Daten heruntergeladen werden.

Bump-Team zu sehr mit Arbeit für Google beschäftigt

Grund für die Einstellung der beiden Apps ist laut Bump-Chef David Lieb, dass das Programmierteam zu sehr mit Projekten innerhalb Googles beschäftigt sei. Bump und Flock wurden im September 2013 von Google übernommen. Damals hatte Lieb noch angekündigt, dass beide Apps weiterhin funktionieren würden.

Nähere Informationen, womit die Bump-Mitarbeiter bei Google beschäftigt sind, gibt Lieb nicht preis. Ob das Unternehmen daran arbeitet, die Bump- und Flock-Funktionen in eine andere Google-App zu integrieren, kann dementsprechend nur gemutmaßt werden.


eye home zur Startseite
skinnie 03. Jan 2014

Genau darum geht es doch meistens bei solchen Übernahmen. Konkurrenz soll vom Markt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: xD ein Smart für 22.000¤

    User_x | 23.02. 23:57

  2. Re: Technologieführer Daimler

    bplhkp | 23.02. 23:55

  3. Re: "Eigentlich ist sie sehr viel flexibler als...

    Meisterqn | 23.02. 23:51

  4. Re: Etat der Polizei

    cpt.dirk | 23.02. 23:43

  5. Eigentlich hat sowas in einem Kinderzimmer nichts...

    Robert Hab | 23.02. 23:42


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel