Abo
  • Services:

Glasfaserkabel zerstört: Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

Steckt ein Einbruchsversuch hinter einem stundenlangen Internetausfall? Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone bekamen in Berlin die Folgen durchgesägter Glasfaserkabel zu spüren.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Glasfaserkabel (Symbolbild)
Glasfaserkabel (Symbolbild) (Bild: Mike Segar/Reuters)

Zehntausende Berliner Haushalte sind am Sonntag stundenlang vom Telefon- und TV-Netz sowie vom Internet abgeschnitten gewesen. Unbekannte hätten in der Nacht zum Sonntag einen Kabelschacht aufgebrochen und mehrere Kabel zerstört, teilte die Polizei mit. "Festnetz-Störung in Berlin seit knapp einer Stunde vollständig behoben. Für die Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung", twitterte Vodafone am frühen Sonntagabend.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Allein rund 40.000 Haushalte in Zehlendorf, Steglitz und Wilmersdorf, die Internet, Telefon und TV-Signal von Vodafone (Kabel Deutschland) beziehen, waren nach Angaben des Anbieters seit etwa 1.35 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag von der Störung betroffen. Auch Kunden der Telekom waren Leidtragende - wie viele, blieb zunächst unklar. Nach Angaben eines Telekom-Sprechers wurden 16 Glasfaserkabel zersägt. Die Reparaturarbeiten konnten erst am Nachmittag beginnen, da die Polizei zuvor Spuren sichern musste.

Ermittlungen nach Einbruchsveruch

Da es sich um Glasfaserkabel handelte, war die Behebung der Störung kompliziert. "Die können Sie nicht einfach zusammenflicken", erläuterte der Telekom-Sprecher. "Die müssen von Muffe zu Muffe ausgetauscht werden." Die Haushalte würden sukzessive wieder ans Netz angeschlossen, sagte der Sprecher. Es sei jedoch nicht damit zu rechnen, dass die Störung überall noch am Sonntag behoben werden könne.

Die Täter kappten die Kabel in einer Anlage im Bereich Breite Straße/Cunostraße. Von dort aus verlaufen Kabel zu den einzelnen Verteilerkästen an den Straßen, die dann die einzelnen Häuser versorgen. Ob die Störung im Zusammenhang mit einem versuchten Bankeinbruch in Schmargendorf steht, untersucht laut Polizei derzeit das Landeskriminalamt. Gegen 3.00 Uhr habe ein Einbruchsalarm die Sicherheitskräfte mobilisiert. Die Täter seien unerkannt geflüchtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

plutoniumsulfat 21. Feb 2018

In Berlin Mitte gibts bestimmt nur eine Zelle :D Klar, so eine ISDN-Leitung wurde noch...

Faksimile 20. Feb 2018

Redundanz war, wenn ich mich Recht erinnere, eine der Eigenschaften für den Vorläufer des...

SanderK 20. Feb 2018

Das Wage ich zu bezweifeln Mit dem Rest hast Du im Prinzip ja Recht, es wird...

SanderK 19. Feb 2018

Hat nicht auch Wer Knoten in Berlin sabotiert ? Auch Glas durchtrennt :-)

Prinzeumel 19. Feb 2018

Soso. Das ist effektiver als knast. Wieso?


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

    •  /