Abo
  • Services:
Anzeige
Symantec Appliance
Symantec Appliance (Bild: Symantec)

Nach Ebay und HP: Symantec spaltet sich auf

Symantec Appliance
Symantec Appliance (Bild: Symantec)

Symantec, dessen Antivirensoftware nur noch 45 Prozent aller Angriffe erkennt, spaltet sich auf. Eine der beiden neuen Firmen wird weiter Symantec heißen, das Information Management mit Veritas Software und seinen Appliances sucht noch nach einem Namen.

Anzeige

Symantec wird in zwei unabhängige Firmen aufgespalten. Das gab das Unternehmen bekannt. In einer Firma soll das Kerngeschäft mit Sicherheitssoftware zusammengefasst werden, das zweite Unternehmen führe das Information Management weiter. In diesem Bereich werden vor allem Veritas-Produkte laufen.

Ende 2004 kündigte Symantec an, den damaligen Backup- und Speicher-Spezialisten Veritas Software für rund 13,5 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Veritas gehörte zu einem Drittel dem Festplattenhersteller Seagate.

Die beiden Bereiche stünden vor unterschiedlichen Herausforderungen und brauchten eigene Strategien mit einer besseren Fokussierung, sagte der neue Konzernchef Michael Brown. Er soll das neue Symantec mit der Sicherheitssoftware führen. Der Bereich erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 4,2 Milliarden US-Dollar, das Information Management kommt auf rund 2,5 Milliarden US-Dollar. Die Trennung soll bis Ende 2015 durch die Ausgabe neuer Aktien an bestehende Anteilseigner abgeschlossen sein.

Brown wurde am 25. September 2014 vom Symantec-Aufsichtsrat berufen. Bereits seit März 2014 fungierte er als Interims-President und CEO und ist seit 2005 Mitglied des Symantec-Vorstands. In den vergangenen Jahren gab es häufige Führungswechsel bei Symantec: Im März 2014 wurde Firmenchef Steve Bennett entlassen, zwei Jahre zuvor musste sein Vorgänger gehen.

Vizechef Brian Dye hatte im Mai 2014 dem Wall Street Journal gesagt, dass Symantecs prominente Software Norton Antivirus bereits seit längerem nicht mehr für den nötigen Umsatz sorge. Antivirensoftware sei so gut wie "tot". Nur noch durchschnittlich 45 Prozent aller Angriffe würden erkannt. Sie sei zwar weiterhin notwendig, aber ineffizient.


eye home zur Startseite
shertz 12. Okt 2014

Sie machen auch BackupExec, der Verdacht, dass die ganze Firma scheiße ist erhärtet sich...

TechnicalCE 11. Okt 2014

Stellt dir mal folgende Infrastruktur vor: 200 virtuelle Maschinen auf VMware Basis|Hyper...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Köln
  2. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Erfolg ist wenn man die Leute nötigt

    Mopsmelder500 | 21:37

  2. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    tomber42 | 21:36

  3. Re: Seit wann bescheinigt ein Zertifikat...

    RichardEb | 21:36

  4. USB 3.1 Gen2 sehe ich bei der CPU aber nicht...

    ELKINATOR | 21:35

  5. Re: Kuhl

    plutoniumsulfat | 21:35


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel