Nach der Covid-19-Pandemie: Opel-Beschäftigte sollen dauerhaft im Homeoffice arbeiten

Durch das Homeoffice will Opel-Chef Lohscheller Kosten sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opel-Hauptsitz in Rüsselheim: Weniger als ein Drittel der Beschäftigten baut Autos.
Opel-Hauptsitz in Rüsselheim: Weniger als ein Drittel der Beschäftigten baut Autos. (Bild: Thomas Lohnes/Getty Images)

Ab ins Homeoffice: Der deutsche Autohersteller Opel will seine Beschäftigten dauerhaft ins heimische Arbeitszimmer schicken. Dort sollen sie den Großteil ihrer Arbeitszeit verbringen.

Stellenmarkt
  1. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
Detailsuche

Seit gut einem Jahr arbeitet die Mehrheit der rund 15.000 Opel-Beschäftigten im Homeoffice. Geht es nach Opel-Chef Michael Lohscheller soll das so bleiben. Für ihn ist die Homeoffice-Lösung eine Sparmaßnahme: Lohscheller will die Zahl der Büros drastisch verringern.

Falls es die jeweilige Tätigkeit zulasse, sollen die Beschäftigen auch nach dem Ende der Covid-19-Pandemie zwei Drittel der Arbeitszeit zu Hause absolvieren. Opel zahlt einen Zuschuss für die Ausstattung und die Stromkosten. Das Team um Lohscheller erarbeite bereits ein entsprechendes modernes Bürokonzept, berichtet die Wirtschaftstageszeitung Handelsblatt unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Demnach will die Opel-Führung nur rund zehn Prozent der derzeit verfügbaren Individualarbeitsplätze erhalten. Die übrigen sollen eingespart werden. Dazu gehört auch, dass die Beschäftigten künftig keinen eigenen Schreibtisch mehr haben, sondern sich an einem freien Arbeitsplatz niederlassen. Lohschellers Ziel ist es, den Hauptsitz in Rüsselsheim deutlich zu verkleinern.

Ein Opel-Sprecher bestätigte dem Handelsblatt die Pläne: "Die Einführung soll schnellstmöglich erfolgen und mobiles Arbeiten/Homeoffice bis höchstens durchschnittlich 70 Prozent der Arbeitszeit bei geeigneten Arbeitsplätzen ermöglichen."

Aiidoits Bürostuhl, Ergonomischer Schreibtischstuhl, Höhenverstellbarer Drehstuhl mit Leisen Rollen und Verdicktem Sitzkissen, Einstellbare Armlehne Kopfstütze und Lendenstütze, Chefsessel bis 150 kg

Die drei Opel-Standorte sind unterschiedlich von der Sparmaßnahme betroffen: In Kaiserslautern und Eisenach baut Opel, dort werden weniger Beschäftigte ins Homeoffice verwiesen.

Anders sieht es am Hauptsitz in Rüsselsheim aus, wo rund 10.000 Beschäftigte für Opel und andere Marken der Konzernmutter Stellantis arbeiten. Mehr als 75 Prozent davon verrichten Bürotätigkeiten, in der Verwaltung beispielsweise oder in der Planung und Entwicklung. Insgesamt sind weniger als ein Drittel der Opel-Beschäftigten in der Autoproduktion tätig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Trockenobst 14. Mai 2021 / Themenstart

Nicht bei 4/1 oder 3/2 Office/Home. Es geht nicht um totalen Home Office, es geht darum...

User_x 12. Mai 2021 / Themenstart

und das wird halt bei den nächsten Gehaltsverhandlungen eingebracht. Linke Hand, rechte...

M.P. 12. Mai 2021 / Themenstart

Warum? Lies Dir das Posting von Kirschkuchen, und meine Antwort durch - 2 Minuten nach...

M.P. 12. Mai 2021 / Themenstart

Wenn man "müssen" durch "können" ersetzt, würde ich das durchaus als Gewinn sehen. Ich...

hifimacianer 12. Mai 2021 / Themenstart

Ich musste gerade laut lachen... Zumindest am Standort Rüsselsheim zahlt Opel keine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /