Abo
  • Services:
Anzeige
Ciscos Telefone eignen sich für Spionageangriffe.
Ciscos Telefone eignen sich für Spionageangriffe. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Nach dem HP-Drucker-Hack: Abhören und Übernehmen von Ciscos IP-Telefonen

Ciscos Telefone eignen sich für Spionageangriffe.
Ciscos Telefone eignen sich für Spionageangriffe. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

In vielen großen Firmen gibt es Installationen von Cisco-Telefonen. Hacker haben nun einen Weg gefunden, in alle diese eigentlich sicheren Telefone einzubrechen.

Wer in eine Firma einbrechen möchte, ist nicht unbedingt nur auf Daten aus. Es kann auch darum gehen, Gespräche abzuhören und eine Basis für weitere Angriffe zu haben. Ang Cui, der im vergangenen Jahr mit seinem HP-Drucker-Hack Aufsehen erregt hat, und Michael Costello ist mit Cisco-IP-Telefonen beides gelungen: Laut ihrem Bericht können sie Gespräche abhören und zugleich von einem Telefon zum anderen springen.

Anzeige

Zwei realistische Angriffsszenarien sehen Cui und Costello. Zum einen den Weg über einen ohnehin schon übernommenen HP-Drucker. Solche Drucker finden sich häufig in großen Firmen. Allerdings gibt Cui zu, dass HP mittlerweile die Sicherheitsprobleme seiner Drucker, die sich mit einem einfachen Druckauftrag übernehmen ließen, beseitigt hat. Bei Firmen, die das Update vergessen haben oder nicht kennen, reicht es, einem Mitarbeiter der Firma ein Dokument zu schicken, das dieser ausdruckt. Mit ein wenig Social Engineering dürfte das nicht schwer sein. Einen VLAN-Schutz - Cisco-Telefone befinden sich in der Regel in einem eigenen VLAN - sieht Cui nicht als Hürde, nennt aber auch keine Details.

Angriff über die Lobby

Das zweite Szenario überwindet kein VLAN. Hierbei ist ein physischer Zugriff auf die Hardware notwendig. In das Büro und an das Telefon eines Firmenchefs wird der Hacker kaum kommen angesichts der Sicherheitsvorkehrungen größerer Firmen. Der Angreifer braucht aber nur ein Telefon des Netzwerks, das als Einstiegspunkt dienen kann. Realistisch ist den beiden Hackern zufolge ein Angriff über den Empfang über ein leicht zugängliches Telefon im Eingangsbereich. Details zur eigentlich dem Social Engineering zugehörigen Komponente des Angriffs nennen die Hacker nicht, da sie sich auf den Hardwareteil konzentrieren.

Vorstellbar ist etwa, dass der Angreifer sich als Servicemitarbeiter ausgibt oder auch einfach die Person am Empfang ablenkt. Es gibt auch Situationen, in denen der Empfang schlicht unbesetzt ist. Mit einem selbstgebastelten sogenannten "Thingp3wn3er", der per RJ11 in den Aux-Port gesteckt wird und 900 Bytes sendet, ist dann das Telefon übernommen, mit dem das eigentliche Zieltelefon angegriffen wird. Die kleine selbstgebastelte Box wird dabei per Bluetooth angesprochen, um Kommandos im Netzwerk zu verteilen.

Sicherheitslücken und Designfehler ermöglichen den Angriff 

eye home zur Startseite
SirFledermaus 02. Jan 2013

Laut dem Vortrag sind sogar diese 60 (oder die Meisten davon) SysCalls vulnerable...

SirFledermaus 02. Jan 2013

Über den AUX-Port baut das Ding ne Console-Session über RS232 auf. Darüber wird dann das...

SaSi 29. Dez 2012

weis zwar nicht ob das geht, wäre doch aber vorstellbar mit hp und tk?

Valentinouno 29. Dez 2012

Danke vielmals, ich bin auch neu hier.... :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  2. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  3. Innoventis GmbH, Würzburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation VR 299,90€, €iPhone SE 32 GB für 303,00€, Intenso externe 4-TB-HDD für...
  2. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  3. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: LTE900 seit ein paar Tagen vielerorts gro...

    Axido | 23:18

  2. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 23:17

  3. Da werden die Browserhersteller wohl reagieren...

    xMarwyc | 23:16

  4. Re: Überleben durch Anzahlungen

    FreierLukas | 22:55

  5. Re: Milchmädchenrechnung

    FreierLukas | 22:45


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel