• IT-Karriere:
  • Services:

Nach 24 Stunden: Berliner Polizei zufrieden mit Twitteraktion

Nach 24 Stunden Dauertwittern zieht die Berliner Polizei ein positives Resümee ihrer Twitter-Aktion. Am Ende wurden über 1.000 Tweets abgesetzt, fast 20.000 Menschen interessierten sich für die Polizeieinsätze.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Die Berliner Polizei setzte in 24 Stunden über 1.000 Tweets um.
Die Berliner Polizei setzte in 24 Stunden über 1.000 Tweets um. (Bild: Berliner Polizei/Twitter)

Nach Abschluss ihrer Twitter-Aktion vom 6. auf den 7. Juni 2014 hat sich die Berliner Polizei zufrieden gezeigt. In einem ungewöhnlichen Experiment wurden 24 Stunden lang alle Einsätze über den Kurznachrichtendienst bekanntgegeben. "Wir sind überwältigt von der Medienresonanz und den positiven Reaktionen", sagte Polizeisprecher Stefan Redlich am Samstagabend.

Über 1.000 Tweets und fast 20.000 Follower

Stellenmarkt
  1. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Laut Berliner Polizei wurden am Ende 1.030 Tweets abgesetzt, die Zahl der Follower stieg auf 19.700. Unter dem Hashtag #24hPolizei und dem Twitter-Konto @PolizeiBerlinEinsatz konnten sich Interessierte über die Arbeit der Berliner Polizei auf dem Laufenden halten lassen. Durch die Nachrichten ließ sich die Entwicklung einer sommerlichen Wochenendnacht in der Großstadt Berlin aus der Sicht der Polizei nachvollziehen.

Dabei gab es neben eher amüsanten Tweets wie "Es gibt noch keine konkreten Fahndungshinweise vom rotschwänzigen Graupapagei aus #Friedrichshain. #24hPolizei" auch ernste Themen wie Prügeleien, Raub und Todesfälle. Interessant ist, mit wie vielen Kleinigkeiten sich die Polizeibeamten in ihrem Arbeitsalltag beschäftigen müssen.

Gewaltdelikte nahmen am Abend zu

Gegen Abend wurde die Polizei allerdings immer häufiger zu Gewalttätigkeiten gerufen. Auffallend oft kam es dabei zu Streitereien zwischen Paaren oder in Kneipen und auf Partys. Alkohol spielte in den meisten Fällen eine Rolle.

Am Ende bedankten sich die Beamten per Tweet für das Interesse an ihrer Arbeit. Mit der Aktion möchte die Polizei auch um Nachwuchs werben. Dabei waren sie offenbar erfolgreich: "Fast 40 Menschen haben angerufen, weil sie interessiert sind, sich bei der Polizei zu bewerben", berichtete Sprecher Redlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)

baque 11. Jun 2014

Es bleibt bei diesen ganzen Kommentaren die Frage, warum die Polizei als solche in den...

Granini 09. Jun 2014

Alle Follower kommen nun beim BND auf eine Liste und werden bei der nächsten...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /