Abo
  • Services:
Anzeige
Neue NAS-Systeme mit integrierter 10GbE-Karte
Neue NAS-Systeme mit integrierter 10GbE-Karte (Bild: Thecus)

N7710-G Thecus bündelt 10-Gigabit-Ethernet mit NAS

Thecus wird zwei seiner NAS-Systeme erstmals mit einer passenden 10-GbE-Karte bündeln. Die beiden Systeme N8810-G und N7710-G bieten acht beziehungsweise sieben Festplattenplätze. Im Vergleich zu den schwächeren Vorgängermodellen steigt der Preis deutlich an.

Anzeige

Thecus hat bereits auf der Unterhaltungselektronikmesse CES zwei neue NAS-Modelle vorgestellt, konnte uns dort die Systeme jedoch weder zeigen noch Preise nennen. Nun sind die Daten der beiden Modelle komplett. Vorgestellt wurden das NAS N7710-G im Desktopgehäuse und das NAS N8810-G für 19-Zoll-Racks, die zwei Höheneinheiten freihaben.

  • Thecus N7710-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N7710-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N7710-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N7710-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N8810-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N8810-G (Bild: Thecus)
  • Thecus N8810-G (Bild: Thecus)
Thecus N7710-G (Bild: Thecus)

Die beiden Systeme gleichen sich weitgehend. Als Hauptprozessor kommt ein Pentium G850 (Sandy Bridge) mit zwei Kernen à 2,9 GHz zum Einsatz. Hyperthreading beherrscht der Prozessor nicht. Als Arbeitsspeicher stehen 4 GByte mit ECC zur Verfügung. Als Besonderheit bündelt der Hersteller seine beiden NAS-Systeme gleich mit einem 10-Gigabit-Ethernet-Anschluss (10GbE). Für die Ausfallsicherheit gibt es zwei reguläre Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

10GbE wird über Kupfer realisiert, was einen vergleichsweise günstigen, wenn auch reichweitentechnisch stark eingeschränkten Einsatz ermöglicht. Günstige 10GbE-Switches wie der XS708E sind aber weiterhin selten. Wer Glasfaser verlegt hat und nutzen will, muss die interne Karte austauschen.

Des Weiteren bieten die NAS-Systeme zwei USB-3.0-Buchsen sowie HDMI und VGA. Das Desktopgehäuse hat Platz für sieben 3,5-Zoll-Festplatten und das Rackmodell kann acht dieser Festplatten aufnehmen. Diese können in den Raid-Leveln 0, 1, 5, 6, 10, 50 und JBOD konfiguriert werden. Das Rack-Modell beherrscht zusätzlich Raid 60. Als Dateisysteme werden intern ext3, ext4 und XFS unterstützt.

Das Desktopmodell N7710-G soll noch im Februar 2014 ausgeliefert werden und wird rund 1.100 Euro kosten. Das Rackmount-Modell N8810U-G folgt im März und kostet rund 1.800 Euro. Es handelt sich dabei um Preisempfehlungen des Herstellers. Ein Blick auf die Straßenpreise der Vorgänger N7700 Pro V2 und N8800 Pro V2 ohne 10GbE zeigt zumindest einen deutlichen Preisanstieg im Vergleich zu den Vorgängern, die 600 beziehungsweise 1.200 Euro kosten. Die NAS-Systeme sind allerdings bereits drei bis vier Jahre alt und setzen noch auf einen Core 2 Duo.


eye home zur Startseite
gaym0r 29. Jan 2014

Dann ist er für Firmen halt ungeeignet. Im Privatbereich wird Bargeld und Schmuck...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Landkreis Lörrach, Lörrach
  3. Dataport, Hamburg
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. 5,94€ FSK 18

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  2. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  3. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  4. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  5. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  6. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  7. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  8. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  9. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  10. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Der Preis...

    ChMu | 10:23

  2. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    Niaxa | 10:03

  3. Re: First World Problems

    ChMu | 10:02

  4. Format?!

    Tremolino | 09:54

  5. Re: Viel Licht und Schatten

    Tuxgamer12 | 09:53


  1. 10:41

  2. 20:21

  3. 11:57

  4. 09:02

  5. 18:02

  6. 17:43

  7. 16:49

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel