N64-Shooter: Goldeneye 007 steht nicht mehr auf dem Index

Vorzeitiger Befreiungsschlag: Zwei Jahre vor Ablauf der Indizierung hat die BPjM den N64-Shooter Goldeneye 007 vom Index genommen.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Nintendo-Fans könnten schon bald in den Genuss des James-Bond-Klassikers Goldeneye 007 kommen.
Nintendo-Fans könnten schon bald in den Genuss des James-Bond-Klassikers Goldeneye 007 kommen. (Bild: TOLGA AKMEN via Getty Images)

Der 1997 für die N64-Konsole veröffentlichte Shooter-Hit Goldeneye 007 ist in Deutschland nicht mehr indiziert. Wegen expliziter Gewaltdarstellungen hatte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) den Titel damals auf den Index gesetzt und eine offizielle Veröffentlichung hierzulande verhindert.

Stellenmarkt
  1. IT-Berater / Fachlicher Lead Digitalstrategie (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
Detailsuche

Jetzt wurde das Spiel von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen. Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil die Indizierung im Sommer 2023 nach einer 25-jährigen Frist von allein verfallen wäre. Dass die BPjM sie nun kurz vorher aufgehoben hat, sorgt in der Gaming-Community für Spekulationen.

Laut der Website Eurogamer liegt die Annahme nahe, dass sich jemand aktiv um die Freigabe des Spiels bemüht hat. Das wiederum lässt vermuten, dass der Titel noch einmal kommerziell vermarktet werden soll. Tatsächlich böte sich das gegenwärtig an.

Release via Switch Online geplant?

Publisher Nintendo hat seinen Online-Dienst für die Nintendo Switch gerade erst um die kostenpflichtige Zusatzoption erweitert, N64-Klassiker auf der portablen Konsole zu spielen. Es erscheint durchaus plausibel, dass der Hersteller Goldeneye 007 als Zugpferd für die Vermarktung des neuen Service einsetzen könnte. Entsprechende Ankündigungen stehen allerdings noch aus.

James Bond - Collection 2016 [Blu-ray]
Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Release des Spiels auf der Nintendo Switch käme einer offiziellen Erstveröffentlichung in Deutschland gleich. Da der Titel in Gaming-Kreisen Kultstatus genießt und in den 1990er-Jahren zu den besten Vertretern des Genres gehörte, könnte die Nachfrage tatsächlich groß sein.

Erst im Februar 2021 hatte ein Video von einem niemals veröffentlichten Xbox-360-Remaster des Spiels für Aufsehen im Netz gesorgt. Einem Streamer war damals ein Beta-ROM der Software zugespielt worden, woraufhin er Auszüge aus dem Gameplay im Netz veröffentlichte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /