Abo
  • Services:

MySQL-Fork: MariaDB kündigt Enterprise-Server an

Der Hauptentwickler und Sponsor der gleichnamigen Datenbank MariaDB hat auf seiner Anwender- und Entwicklerkonferenz einen Enterprise Server angekündigt. Der soll Open Source sein und besseres Auditing, schnellere Backups und größere Zuverlässigkeit bieten.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Das Maskottchen von MariaDB ist ein Seelöwe.
Das Maskottchen von MariaDB ist ein Seelöwe. (Bild: Paul Krawczuk/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Auf seiner diesjährigen Anwender- und Entwicklerkonferenz Openworks, die zurzeit in New York stattfindet, hat der Datenbankspezialist MariaDB einen speziellen Enterprise Server seiner Software vorgestellt. Dieser soll ebenso wie die Community-Version als freie Software bereitstehen, allerdings besser den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden des Unternehmens gerecht werden. Immerhin seien diese andere als die der breiteren Community.

Stellenmarkt
  1. andagon Holding GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg

So soll der Enterprise Server Kunden mit unternehmenskritischen Anwendungen mehr Zuverlässigkeit bieten. Dafür stehen leistungsfähigere Auditing-Möglichkeiten, zuverlässigen Backups für große Datenbanken sowie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für gespeicherte Daten auf MariaDB-Clustern (Data at Rest) zur Verfügung.

Das MariaDB-Unternehmen will den Enterprise Server eigenen Angaben zufolge strengeren Tests und einer stärkeren Qualitätssicherung unterziehen, wie es in der Ankündigung heißt. Zudem sei das neue Angebot speziell für den Einsatz in sicheren, produktiven Umgebungen vorkonfiguriert verfügbar.

Die höhere Stabilität und Qualität will das Unternehmen dadurch erfüllen, dass die Enterprise-Version keine experimentellen oder in Entwicklung befindlichen Funktionen enthält, sondern nur jene, für die das Unternehmen offiziell Support leistet. Der Enterprise Server soll künftig die Standardversion für Kunden werden, die MariaDB Platform nutzen. Der Enterprise Server soll im Frühjahr 2019 bereitstehen. Zusätzlich dazu wird das Unternehmen den MariaDB Community Server ebenso weiterentwickeln und dabei weiter aktiv mit der Community zusammenarbeiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /