Abo
  • Services:
Anzeige
Notebooktastatur
Notebooktastatur (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Myhiringclub.com: Deutschland auf Platz 7 bei den IT-Gehältern

Notebooktastatur
Notebooktastatur (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Eine Übersicht, was IT-Experten im internationalen Vergleich verdienen, liefert die Plattform Myhiringclub.com. Ein deutscher Job-Marktplatz für IT-Experten kommt zu ganz anderen Ergebnissen.

Anzeige

Deutschland liegt bei den IT-Gehältern im internationalen Vergleich auf einem der oberen Plätze. Das geht aus einer Studie hervor, die Myhiringclub.com weltweit unter 10.000 Unternehmen erhoben hat. Das Wall Street Journal berichtet über die Studie. Dabei wurden Gehälter von IT-Jobs im "mittleren Einkommensbereich" untersucht. An anderer Stelle ist von "middle and senior manager-level", "mid-level IT manager" oder "mid-career level IT staff" die Rede.

Die unterschiedliche Kaufkraft gemessen an den Lebenshaltungskosten in den einzelnen Ländern wurde nicht in die Studie einberechnet.

Danach liegt die Schweiz bei einem Bruttojahresgehalt von 171.465 US-Dollar auf dem ersten Platz, danach folgt Belgien mit 152.980 US-Dollar, Dänemark mit 139.920 US-Dollar und die USA mit 132.877 US-Dollar. Auf Platz 5 folgt Großbritannien, wo 129.322 US-Dollar verdient werden, danach Irland mit 122.433 US-Dollar und Deutschland mit 116.454 US-Dollar (104.196 Euro).

China liegt mit 42.689 US-Dollar auf dem 13. Rang, vor Indien mit 41.213 US-Dollar, den Philippinen mit 37.500 US-Dollar, Indonesien mit 34.780 US-Dollar, Malaysia mit 34.540, Thailand mit 34.423 US-Dollar und Vietnam mit 30.938 US-Dollar. Am schlechtesten bezahlt werden IT-Beschäftigte mit 25.680 US-Dollar in Bulgarien.

4scotty, ein deutscher Job-Marktplatz für IT-Experten, berichtete dagegen in der vergangenen Woche, dass die Durchschnittsgehälter im Juniorbereich bei rund 47.000 Euro im Jahr und bei Senior-IT-Experten bei durchschnittlich 71.000 Euro liegen.

Am besten bezahlt werden IT- oder Entwicklungsleiter, also beispielsweise die Chief Information Officers oder Chief Technology Officers, die im Durchschnitt fast 90.000 Euro Jahresgehalt forderten. Ebenfalls im oberen Segment der Gehaltsvorstellungen liegen die Data Scientists (67.000 Euro), die Product oder Project Manager (64.000 Euro), Full-Stack Developer (58.000 Euro) und Back-End-Developer (55.000 Euro).


eye home zur Startseite
Spiritogre 02. Okt 2015

Der ist dann aber reiner Fachidiot (und auch da nur sehr beschränkt). In dem Augenblick...

Lemo 02. Okt 2015

Das Gehalt ist durchaus realisitisch nach der Ausbildung. Je nachdem in welcher Region...

Ryu 29. Sep 2015

Omg, Generation Google lässt grüßen. Das sind die besten Programmierer die alles...

Moon 29. Sep 2015

Dabei hab ich Nichtmal in Berlin gelebt, als dir damit angefangen haben. Wie gesagt...

PiranhA 29. Sep 2015

Die Ergebnisse werden ja anonymisiert. Wenn ein Arbeitgeber da lügt, dann hebt er...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Hamburg
  2. über JobLeads GmbH, Köln
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    kaliberx | 02:51

  2. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ve2000 | 02:51

  3. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    .LeChuck. | 02:33

  4. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Abseus | 02:33

  5. Leicht OT: Tablet mit 8" (notfalls 7"), 2GB RAM...

    ve2000 | 02:29


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel